Angebote zu "Summer" (7 Treffer)

Various - Dancefloor Fg Summer 2005
€ 2.79 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Summer Dancefloor Vol.2
€ 18.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Summer Dancefloor Vol.2: Various

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 21, 2018
Zum Angebot
La Collection en Or - Summer Dancefloor
€ 1.19 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Various [DJ Selection] - Dancefloor Fg Summer 2003
€ 3.79 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Various [DJ Selection] - Dancefloor Fg Summer 2004
€ 5.49 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Various [Universal Music] - Dancefloor Fg Ete S...
€ 1.99 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
e-Beats am Drumset
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Tiefgreifende Veränderungen und Neuerungen stoßen häufig auf Misstrauen und Ablehnung. Sie sorgen für Irritation, weil sie den Gang des Gewohnten stören. Dieses Verhaltensmuster trifft auch auf die Entwicklungsgeschichte der E-Beats, der elektronischen und programmierten Beats zu. Der frühe elektrifizierte Rhythmus von Stockhausen & Co. fristet noch ein unbekümmertes Schattendasein in der ernsten Musik. Auch die Rhythmusbegleitfunktion der Heimorgel wird eher belächelt als wertgeschätzt. Als sich jedoch zu Beginn der 1980er Jahre der Drumcomputer im Pop Business etabliert hat, wird der programmierte Groove von vielen Schlagzeugern als potentielle Bedrohung der eigenen musikalischen Existenz gesehen. Sie fürchten, dass der elektronische Konkurrent den ´´echten´´ Trommler arbeitslos machen könnte. Aus heutiger Sicht jedoch beginnt mit der professionellen Nutzung der Beatboxen und Rhythmus-Synthesizer die vielleicht wichtigste Phase in der Geschichte der populären Musik: eine prägende Neuerung des rhythmischen Ausdrucks. Zu vertrauten akustischen Schlagzeugklangwelten gesellen sich neuartige elektronische Klänge und Geräusche. Spieltechnische Grenzen eines ´´echten´´ Drummers werden überwunden, sie existieren beim Programmieren nicht mehr. Und so geben das erweiterte perkussive Soundspektrum und die neue rhythmische Freiheit maßgebliche Impulse für die Entstehung neuer Musikstile. Der Arbeitsbereich des kreativen Drummers wird folglich nicht verkleinert, sondern um den Berufszweig Drum-Programmer erweitert. Die Gemeinde der ´´Rhythmus-Architekten´´ wächst kräftig, denn durch die im Laufe der Zeit erschwinglicher werdenden Produktionsmittel ist das Drum-Programming längst nicht mehr nur Schlagzeugern vorbehalten. Gerade Laien beleben, aufgrund eines unbelasteten oder verspielten Zugangs, das Musikgeschehen mit frischen, oftmals stilbildenden Beats. E-Beats am Drum Set In diesem Buch dreht sich alles um die rhythmische Ästhetik der DJ- und Dancefloor-Kultur. Es ist die Summe meiner Erfahrungen als Drummer unterschiedlichster elektronischer Genres. Mein Ausgangspunkt war, klangliche und rhythmische Klischees elektronischer Beats auf dem akustischen Drum Set zu realisieren. Das heißt konkret: . Grooves zu spielen, die ursprünglich programmiert waren. . Klänge von Rhythmusmaschinen, Sample CDs und Effektgeräte am Naturset zu imitieren. . Studiotechnische Kunstgriffe wie ´´Fades´´ oder ´´Mutes´´ in das eigene Spiel integrieren. Durch ständiges ´´Tüfteln´´ am eigenen Sound gelang es mir im Laufe der Zeit, einen Teil der typischen E-Sounds akustisch umzusetzen. Zudem wuchs mein Interesse an einer ´´elektronischen Umgebung´´. Ich suchte nach einer homogenen Einbettung verschiedener Zuspielmedien wie Sampler, Sequenzer, Computer, und bemühte mich um die Integration von live gespielten ´´Electronics´´ (E-Drums, Effektgeräte). Diese Erfahrungen und das dazu nötige Wissen möchte ich gerne mit euch teilen und hoffe, damit auch euerem Spiel neue Impulse zu geben. E-Beats wendet sich an Drummer, Arrangeure, Komponisten und alle Musiker die sich Neuem nicht verschließen. Es ist nicht notwendig, das Buch chronologisch durchzuarbeiten. Such dir die Themen aus, die dich interessieren. Hier ist ein kurzer Überblick, was dich erwartet: . Ich beginne mit einem kurzen historischen Rückblick auf die maßgeblichen Produktionsmittel und ihren stilbildenden Einfluss. Im Detail werden das Instrumenten-Konzept sowie die Spezialitäten von Sampler und Rhythmusmaschine, E-Drum und Plattenspieler, Tonstudio und PC unter die Lupe genommen. . Die Klangbeispiele auf der beigelegten CD sowie über 270 Plattentipps runden die Theorie ab und schärfen ein klangbewusstes Zuhörvermögen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot