Angebote zu "Sounds" (24 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Culcha Candela - top ten tour 2021
41,25 € *
zzgl. 5,95 € Versand

2020 ist für Culcha Candela ein besonderes Jahr, die Berliner Band bringt nicht nur ein weiteres Album raus, sondern spielt im Herbst gleich eine zweite Tournee. Nach einer komplett ausverkauften BESTESTE-Tour im Frühjahr ist klar wohin die Reise geht: Über die Hüften und Ohren der Fans direkt in die Charts. TOP TEN soll das neue Album von Culcha Candela heißen, das im Herbst erwartet wird - und der Titel hält, was er verspricht: 10 definitive Top Ten Hits, die kein Bein am Boden lassen. Die erste Single ?Rhythmus wie ein Tänzer? ist eine Kooperation mit Dancefloor-Ikone DJ Antoine. Den magischen Refrain singt Julie Brown, die als Backgroundsängerin der Kombo schon seit Jahren live mit der Band unterwegs ist. In 18 Jahren hat die Band so viele Hits rausgeballert, dass jedes Konzert zu einer kollektiven Feier des Culcha-Sounds wird. Nicht nur Klasskiker wie ?Hamma!?, ?Monsta? oder ?Berlin City Girl?, sondern neue Tracks wie ?No Tengo Problema? sind Garanten für eine ausgelassene Eskalation.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Culcha Candela - top ten tour 2021
43,45 € *
zzgl. 5,95 € Versand

2020 ist für Culcha Candela ein besonderes Jahr, die Berliner Band bringt nicht nur ein weiteres Album raus, sondern spielt im Herbst gleich eine zweite Tournee. Nach einer komplett ausverkauften BESTESTE-Tour im Frühjahr ist klar wohin die Reise geht: Über die Hüften und Ohren der Fans direkt in die Charts. TOP TEN soll das neue Album von Culcha Candela heißen, das im Herbst erwartet wird - und der Titel hält, was er verspricht: 10 definitive Top Ten Hits, die kein Bein am Boden lassen. Die erste Single ?Rhythmus wie ein Tänzer? ist eine Kooperation mit Dancefloor-Ikone DJ Antoine. Den magischen Refrain singt Julie Brown, die als Backgroundsängerin der Kombo schon seit Jahren live mit der Band unterwegs ist. In 18 Jahren hat die Band so viele Hits rausgeballert, dass jedes Konzert zu einer kollektiven Feier des Culcha-Sounds wird. Nicht nur Klasskiker wie ?Hamma!?, ?Monsta? oder ?Berlin City Girl?, sondern neue Tracks wie ?No Tengo Problema? sind Garanten für eine ausgelassene Eskalation.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Culcha Candela - top ten tour 2021
40,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

2020 ist für Culcha Candela ein besonderes Jahr, die Berliner Band bringt nicht nur ein weiteres Album raus, sondern spielt im Herbst gleich eine zweite Tournee. Nach einer komplett ausverkauften BESTESTE-Tour im Frühjahr ist klar wohin die Reise geht: Über die Hüften und Ohren der Fans direkt in die Charts. TOP TEN soll das neue Album von Culcha Candela heißen, das im Herbst erwartet wird - und der Titel hält, was er verspricht: 10 definitive Top Ten Hits, die kein Bein am Boden lassen. Die erste Single ?Rhythmus wie ein Tänzer? ist eine Kooperation mit Dancefloor-Ikone DJ Antoine. Den magischen Refrain singt Julie Brown, die als Backgroundsängerin der Kombo schon seit Jahren live mit der Band unterwegs ist. In 18 Jahren hat die Band so viele Hits rausgeballert, dass jedes Konzert zu einer kollektiven Feier des Culcha-Sounds wird. Nicht nur Klasskiker wie ?Hamma!?, ?Monsta? oder ?Berlin City Girl?, sondern neue Tracks wie ?No Tengo Problema? sind Garanten für eine ausgelassene Eskalation.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Nils Petter Molvær Group | Shri Sriram Quartet
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nils Petter Molvær Group ?Buoyancy and News?Mit ?Buoyancy? schließt Nils Petter Molvær an sein letztes Album ?Switch? an, dass bereits als bahnbrechend und wegbereitend für die Entwicklung des europäischen Jazz gilt. Konzeptioneller Ausgangspunkt des Ganzen und der einzelnen Tracks sind Impressionen beim Tauchen ? daher auch der Titel, der übersetzt ?Auftrieb oder Schwimmfähig? bedeutet. Molværs Topografie der Klänge erreicht auf ?Buoyancy? ungeahnte Ausmaße.Mit seinem Quartett, begibt sich Molvær auf eine Reise in Fläche, Tiefe und Zeit. Alle vier Musiker bringen nicht nur ein ganzes Arsenal an Klangerzeugern mit, sondern vor allem ihre persönliche Integrität und einen unglaublichen Schatz an Erfahrungen, die sie unabhängig voneinander gesammelt haben. Nebst aufregenden Bandsounds zeigt Molvær auch ein paar sehr poetische Solo-Passagen seines Könnens. In jedem Song findet er neue Verabredungen zwischen unterschiedlichen Aggregatzuständen von Tradition und Avantgarde. Mehr denn je gruppieren sich seine Sounds um Imaginationsräume, deren konträre Parameter sich am besten mit Stille und Chaos beschreiben lassen. Jedes Stück beschreibt einen neuen Urimpuls im Sinne eines genuinen Schöpfungsprozesses.Egal, aus welcher Richtung man sich der Musik auf ?Buoyancy? annähern mag, ihrer hypnotischen Kraft und betörenden Magie kann man sich nur schwer entziehen. Selten zuvor war die Wirkung von Molværs Musik so psychedelisch. Manche Songs funktionieren wie Gleitflüge durch imaginäre Unterwasserlandschaften, andere wirken wie Kamerafahrten durch nächtliche Metropolen. Stoische Gelassenheit wechselt sich mit treibenden Pulsen ab. Ostasiatische Tropicalia verdunsten im Cyberspace. Die Musik ist voller Kontraste, im Mikrokosmos ebenso wie im Makrokosmos. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxShri Sriram QuartetThe Letter SHRI SRIRAM ist ein preisgekrönter Bassist, Komponist, Produzent und Arrangeur, dessen dynamische Suche nach neuen und kollaborativen Wegen, Musik zu machen rund um die Welt geführt hat. Von klassischer indischer Musik bis hin zu Electronica, von Trip Hop bis Jazz, von Musiktheater bis Filmmusik sind Shris hervorragende Musikalität und positive Stimmung überall gefragt.Als klassischer indischer Tablaspieler machte er sich auf die Bass-Sounds neu zu interpretieren und stellte mit Drum The Bass (1997) sein erstes Album vor. Dann kam Badmarsh & Shri, das böseste Electronic / Drum & Bass / Trip-Hop-Duo, das Großbritannien jemals hervorgebracht hatte. Ihr Debütalbum Dancing Drums (1998) enthielt eine einzigartige Mischung aus Drum & Bass, Hip Hop, klassischer indischer Musik und Jazz. Ihr zweites Album ?Signs? lieferte unvergleichliche Dancefloor-Musik und in 2015 entwickelte er das Projekt ?Just a Vibration?, dass die traditionelle Besetzung von Blechblasinstrumenten mit Bass, Sitar, Schlagzeug und Saxophon kombinierte ? alle Projekte wurden von Kritikern hoch gefeiert und er erhielt hierfür den renommierten BASCA British Composer Award 2016 für sein brandneues, boombastisches Musikvokabular.Beim Oslo World Music Festival lernte Shri den legendären norwegischen Pianisten und Komponisten Bugge Wesseltoft kennen, mit ihm hat Shri das neueste Projekt ?The Letter? veröffentlicht. Eine Musik die die große Melancholie des Nordens mit aufregender Zusammenstellung von Percussion&Drums, E-Bass, Bansuri-Flöte, elektronischer Piano Sounds und Saxophon bietet.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Nils Petter Molvær Group | Shri Sriram Quartet
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nils Petter Molvær Group ?Buoyancy and News?Mit ?Buoyancy? schließt Nils Petter Molvær an sein letztes Album ?Switch? an, dass bereits als bahnbrechend und wegbereitend für die Entwicklung des europäischen Jazz gilt. Konzeptioneller Ausgangspunkt des Ganzen und der einzelnen Tracks sind Impressionen beim Tauchen ? daher auch der Titel, der übersetzt ?Auftrieb oder Schwimmfähig? bedeutet. Molværs Topografie der Klänge erreicht auf ?Buoyancy? ungeahnte Ausmaße.Mit seinem Quartett, begibt sich Molvær auf eine Reise in Fläche, Tiefe und Zeit. Alle vier Musiker bringen nicht nur ein ganzes Arsenal an Klangerzeugern mit, sondern vor allem ihre persönliche Integrität und einen unglaublichen Schatz an Erfahrungen, die sie unabhängig voneinander gesammelt haben. Nebst aufregenden Bandsounds zeigt Molvær auch ein paar sehr poetische Solo-Passagen seines Könnens. In jedem Song findet er neue Verabredungen zwischen unterschiedlichen Aggregatzuständen von Tradition und Avantgarde. Mehr denn je gruppieren sich seine Sounds um Imaginationsräume, deren konträre Parameter sich am besten mit Stille und Chaos beschreiben lassen. Jedes Stück beschreibt einen neuen Urimpuls im Sinne eines genuinen Schöpfungsprozesses.Egal, aus welcher Richtung man sich der Musik auf ?Buoyancy? annähern mag, ihrer hypnotischen Kraft und betörenden Magie kann man sich nur schwer entziehen. Selten zuvor war die Wirkung von Molværs Musik so psychedelisch. Manche Songs funktionieren wie Gleitflüge durch imaginäre Unterwasserlandschaften, andere wirken wie Kamerafahrten durch nächtliche Metropolen. Stoische Gelassenheit wechselt sich mit treibenden Pulsen ab. Ostasiatische Tropicalia verdunsten im Cyberspace. Die Musik ist voller Kontraste, im Mikrokosmos ebenso wie im Makrokosmos. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxShri Sriram QuartetThe Letter SHRI SRIRAM ist ein preisgekrönter Bassist, Komponist, Produzent und Arrangeur, dessen dynamische Suche nach neuen und kollaborativen Wegen, Musik zu machen rund um die Welt geführt hat. Von klassischer indischer Musik bis hin zu Electronica, von Trip Hop bis Jazz, von Musiktheater bis Filmmusik sind Shris hervorragende Musikalität und positive Stimmung überall gefragt.Als klassischer indischer Tablaspieler machte er sich auf die Bass-Sounds neu zu interpretieren und stellte mit Drum The Bass (1997) sein erstes Album vor. Dann kam Badmarsh & Shri, das böseste Electronic / Drum & Bass / Trip-Hop-Duo, das Großbritannien jemals hervorgebracht hatte. Ihr Debütalbum Dancing Drums (1998) enthielt eine einzigartige Mischung aus Drum & Bass, Hip Hop, klassischer indischer Musik und Jazz. Ihr zweites Album ?Signs? lieferte unvergleichliche Dancefloor-Musik und in 2015 entwickelte er das Projekt ?Just a Vibration?, dass die traditionelle Besetzung von Blechblasinstrumenten mit Bass, Sitar, Schlagzeug und Saxophon kombinierte ? alle Projekte wurden von Kritikern hoch gefeiert und er erhielt hierfür den renommierten BASCA British Composer Award 2016 für sein brandneues, boombastisches Musikvokabular.Beim Oslo World Music Festival lernte Shri den legendären norwegischen Pianisten und Komponisten Bugge Wesseltoft kennen, mit ihm hat Shri das neueste Projekt ?The Letter? veröffentlicht. Eine Musik die die große Melancholie des Nordens mit aufregender Zusammenstellung von Percussion&Drums, E-Bass, Bansuri-Flöte, elektronischer Piano Sounds und Saxophon bietet.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Lexy & K-Paul
1,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Es wurde ja auch mal Zeit. Seit 1999 bauen LEXY & K-PAUL ihre infektiösen Techno-Electro-Beats zu granatengleichen Dance-Sounds der Extraklasse zusammen und sind damit längst zu Superstars der Dance-Szene aufgestiegen. Wie keine zweiten repräsentieren die Berliner Lexy (Alexander Gerlach) und K-Paul (Kai Paul) einerseits mit ungeheurer Lässigkeit, andererseits mit auf den Dancefloor zielgerichteter Präzision die Technoszene des Nachwende-Deutschlands und gaben dem oft gesichtslosen Genre ein Profil. Wo LEXY & K-PAUL sind, ist vorn. Das war in den vergangenen sechs Jahren so, und das wird auch in Zukunft so bleiben. Zeit also, die nächste Stufe einzuläuten. Mit ihrer ersten DVD blicken LEXY & K-PAUL nicht nur auf die letzten sechs erfolgreichen Jahre zurück, sondern wagen bereits den ersten Schritt weiter nach vorn.

Anbieter: reBuy
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
e-Beats am Drumset
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Tiefgreifende Veränderungen und Neuerungen stoßen häufig auf Misstrauen und Ablehnung. Sie sorgen für Irritation, weil sie den Gang des Gewohnten stören. Dieses Verhaltensmuster trifft auch auf die Entwicklungsgeschichte der E-Beats, der elektronischen und programmierten Beats zu. Der frühe elektrifizierte Rhythmus von Stockhausen & Co. fristet noch ein unbekümmertes Schattendasein in der ernsten Musik. Auch die Rhythmusbegleitfunktion der Heimorgel wird eher belächelt als wertgeschätzt. Als sich jedoch zu Beginn der 1980er Jahre der Drumcomputer im Pop Business etabliert hat, wird der programmierte Groove von vielen Schlagzeugern als potentielle Bedrohung der eigenen musikalischen Existenz gesehen. Sie fürchten, dass der elektronische Konkurrent den "echten" Trommler arbeitslos machen könnte. Aus heutiger Sicht jedoch beginnt mit der professionellen Nutzung der Beatboxen und Rhythmus-Synthesizer die vielleicht wichtigste Phase in der Geschichte der populären Musik: eine prägende Neuerung des rhythmischen Ausdrucks. Zu vertrauten akustischen Schlagzeugklangwelten gesellen sich neuartige elektronische Klänge und Geräusche. Spieltechnische Grenzen eines "echten" Drummers werden überwunden, sie existieren beim Programmieren nicht mehr. Und so geben das erweiterte perkussive Soundspektrum und die neue rhythmische Freiheit maßgebliche Impulse für die Entstehung neuer Musikstile. Der Arbeitsbereich des kreativen Drummers wird folglich nicht verkleinert, sondern um den Berufszweig Drum-Programmer erweitert. Die Gemeinde der "Rhythmus-Architekten" wächst kräftig, denn durch die im Laufe der Zeit erschwinglicher werdenden Produktionsmittel ist das Drum-Programming längst nicht mehr nur Schlagzeugern vorbehalten. Gerade Laien beleben, aufgrund eines unbelasteten oder verspielten Zugangs, das Musikgeschehen mit frischen, oftmals stilbildenden Beats. E-Beats am Drum Set In diesem Buch dreht sich alles um die rhythmische Ästhetik der DJ- und Dancefloor-Kultur. Es ist die Summe meiner Erfahrungen als Drummer unterschiedlichster elektronischer Genres. Mein Ausgangspunkt war, klangliche und rhythmische Klischees elektronischer Beats auf dem akustischen Drum Set zu realisieren. Das heißt konkret: . Grooves zu spielen, die ursprünglich programmiert waren. . Klänge von Rhythmusmaschinen, Sample CDs und Effektgeräte am Naturset zu imitieren. . Studiotechnische Kunstgriffe wie "Fades" oder "Mutes" in das eigene Spiel integrieren. Durch ständiges "Tüfteln" am eigenen Sound gelang es mir im Laufe der Zeit, einen Teil der typischen E-Sounds akustisch umzusetzen. Zudem wuchs mein Interesse an einer "elektronischen Umgebung". Ich suchte nach einer homogenen Einbettung verschiedener Zuspielmedien wie Sampler, Sequenzer, Computer, und bemühte mich um die Integration von live gespielten "Electronics" (E-Drums, Effektgeräte). Diese Erfahrungen und das dazu nötige Wissen möchte ich gerne mit euch teilen und hoffe, damit auch euerem Spiel neue Impulse zu geben. E-Beats wendet sich an Drummer, Arrangeure, Komponisten und alle Musiker die sich Neuem nicht verschließen. Es ist nicht notwendig, das Buch chronologisch durchzuarbeiten. Such dir die Themen aus, die dich interessieren. Hier ist ein kurzer Überblick, was dich erwartet: . Ich beginne mit einem kurzen historischen Rückblick auf die maßgeblichen Produktionsmittel und ihren stilbildenden Einfluss. Im Detail werden das Instrumenten-Konzept sowie die Spezialitäten von Sampler und Rhythmusmaschine, E-Drum und Plattenspieler, Tonstudio und PC unter die Lupe genommen. . Die Klangbeispiele auf der beigelegten CD sowie über 270 Plattentipps runden die Theorie ab und schärfen ein klangbewusstes Zuhörvermögen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
e-Beats am Drumset
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Tiefgreifende Veränderungen und Neuerungen stoßen häufig auf Misstrauen und Ablehnung. Sie sorgen für Irritation, weil sie den Gang des Gewohnten stören. Dieses Verhaltensmuster trifft auch auf die Entwicklungsgeschichte der E-Beats, der elektronischen und programmierten Beats zu. Der frühe elektrifizierte Rhythmus von Stockhausen & Co. fristet noch ein unbekümmertes Schattendasein in der ernsten Musik. Auch die Rhythmusbegleitfunktion der Heimorgel wird eher belächelt als wertgeschätzt. Als sich jedoch zu Beginn der 1980er Jahre der Drumcomputer im Pop Business etabliert hat, wird der programmierte Groove von vielen Schlagzeugern als potentielle Bedrohung der eigenen musikalischen Existenz gesehen. Sie fürchten, dass der elektronische Konkurrent den "echten" Trommler arbeitslos machen könnte. Aus heutiger Sicht jedoch beginnt mit der professionellen Nutzung der Beatboxen und Rhythmus-Synthesizer die vielleicht wichtigste Phase in der Geschichte der populären Musik: eine prägende Neuerung des rhythmischen Ausdrucks. Zu vertrauten akustischen Schlagzeugklangwelten gesellen sich neuartige elektronische Klänge und Geräusche. Spieltechnische Grenzen eines "echten" Drummers werden überwunden, sie existieren beim Programmieren nicht mehr. Und so geben das erweiterte perkussive Soundspektrum und die neue rhythmische Freiheit maßgebliche Impulse für die Entstehung neuer Musikstile. Der Arbeitsbereich des kreativen Drummers wird folglich nicht verkleinert, sondern um den Berufszweig Drum-Programmer erweitert. Die Gemeinde der "Rhythmus-Architekten" wächst kräftig, denn durch die im Laufe der Zeit erschwinglicher werdenden Produktionsmittel ist das Drum-Programming längst nicht mehr nur Schlagzeugern vorbehalten. Gerade Laien beleben, aufgrund eines unbelasteten oder verspielten Zugangs, das Musikgeschehen mit frischen, oftmals stilbildenden Beats. E-Beats am Drum Set In diesem Buch dreht sich alles um die rhythmische Ästhetik der DJ- und Dancefloor-Kultur. Es ist die Summe meiner Erfahrungen als Drummer unterschiedlichster elektronischer Genres. Mein Ausgangspunkt war, klangliche und rhythmische Klischees elektronischer Beats auf dem akustischen Drum Set zu realisieren. Das heißt konkret: . Grooves zu spielen, die ursprünglich programmiert waren. . Klänge von Rhythmusmaschinen, Sample CDs und Effektgeräte am Naturset zu imitieren. . Studiotechnische Kunstgriffe wie "Fades" oder "Mutes" in das eigene Spiel integrieren. Durch ständiges "Tüfteln" am eigenen Sound gelang es mir im Laufe der Zeit, einen Teil der typischen E-Sounds akustisch umzusetzen. Zudem wuchs mein Interesse an einer "elektronischen Umgebung". Ich suchte nach einer homogenen Einbettung verschiedener Zuspielmedien wie Sampler, Sequenzer, Computer, und bemühte mich um die Integration von live gespielten "Electronics" (E-Drums, Effektgeräte). Diese Erfahrungen und das dazu nötige Wissen möchte ich gerne mit euch teilen und hoffe, damit auch euerem Spiel neue Impulse zu geben. E-Beats wendet sich an Drummer, Arrangeure, Komponisten und alle Musiker die sich Neuem nicht verschließen. Es ist nicht notwendig, das Buch chronologisch durchzuarbeiten. Such dir die Themen aus, die dich interessieren. Hier ist ein kurzer Überblick, was dich erwartet: . Ich beginne mit einem kurzen historischen Rückblick auf die maßgeblichen Produktionsmittel und ihren stilbildenden Einfluss. Im Detail werden das Instrumenten-Konzept sowie die Spezialitäten von Sampler und Rhythmusmaschine, E-Drum und Plattenspieler, Tonstudio und PC unter die Lupe genommen. . Die Klangbeispiele auf der beigelegten CD sowie über 270 Plattentipps runden die Theorie ab und schärfen ein klangbewusstes Zuhörvermögen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Star Wars Headspace, 1 Audio-CD
5,66 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 18.03.2016 erscheint mit "Star Wars Headspace" ein brandneues Compilation-Album zur legendären Weltraum-Saga. Das von Producer-Ikone Rick Rubin kuratierte und produzierte Album vereint insgesamt 15 Tracks von den größten Electro/Dance-Protagonisten unserer Zeit.Die 15 Tracks basieren auf einem Konzept, das nicht nur eingeschworenen Star Wars-Fans gefallen dürfte: Die beteiligten Producer hatten Zugriff zu sämtlichen Tonspuren und Samples aus dem gesamten Filmuniversum und konnten damit anstellen, was sie wollten. Indem sie ihre jeweiligen Trademark-Styles auf Sounds und Schnipsel aus den Blockbustern treffen lassen, ist ein vollkommen einzigartiges Soundtrack-Album entstanden, das ganz klar auf die Tanzfläche abzielt.So klingt die Macht auf dem Dancefloor: Das Album "Star Wars Headspace" mit exklusiven Tracks von Baauer, Rick Rubin, Flying Lotus, Rustie, Kaskade, Röyksopp, Bonobo, GTA, TroyBoi, Shag Kava (Rick Rubin Re-Work feat. A-Track), Claude VonStroke, ATTLAS, Shlohmo, Galantis und Breakbot.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot