Angebote zu "Baby" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Sing 16 Charthits
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

BABY ONE MORE TIME / Spears Britney|CAN'T GET YOU OUT OF MY HEAD / Minogue Kylie|DON'T STOP MOVIN'|EVERGREEN|FREAK LIKE ME|HUNGRY|IF YOU COME BACK|IF YOU'RE NOT THE ONE / Bedingfield Daniel|A LITTLE LESS CONVERSATION / Presley Elvis|MURDER ON THE DANCEFLOOR|QUEEN OF MY HEART|ROCK DJ|The tide is high / Blondie|UNCHAINED MELODY / Righteous Brothers|WHENEVER WHEREVER / Shakira|WHOLE AGAIN / Atomic Kitten

Anbieter: Notenbuch
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Jazzkantine
36,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jazzkantine ? 25 Jahre»Es ist Jazz« ? und das bereits seit 25 Jahren. Ein Vierteljahrhundert. Die Jazzkantine istmittlerweile ein deutscher Musik-Dinosaurier. Etwas faltig zwar, aber immer noch flink,flexibel und wandlungsfähig. Und am Leben. Gewachsen und gereift über eine langeZeitspanne, die nur die Zähesten und Erfolgreichsten in der deutschen Musikszenedurchhalten und überstehen: Die Toten Hosen, Herbert Grönemeyer, die Fantastischen Vieroder Fettes Brot beispielsweise. Mit all diesen Stars und Kollegen stand die BraunschweigerBand irgendwann, irgendwo einmal zusammen auf irgendeiner Festivalbühne. Gestähltdurch unzählige Gigs in kleinen schmuddeligen Clubs, aber auch in piekfeinen Theatern undin riesigen Arenen. Die Jazzkantine hat bis dato um die 1.500 Konzerte gespielt, das Schönsteund Schlimmste, Aufregendste und Außergewöhnlichste aus allen Musikwelten erlebt.Jazz meets Rap made in BraunschweigEinst inspiriert von Quincy Jones legendärem ?Back on the Block?-Album, das eine Vielzahlprominenter Musiker verschiedener Musikrichtungen versammelte und fusionierte, hat dieJazzkantine bis heute ihren ganz eigenen musikalischen Weg gefunden ? und originärenSound geschaffen. »Ich bin geprägt von meinem Vater, der ein großer Jazz-Fan war. Für michstellte sich 1994 die Frage: Bekommt man so etwas auch mit deutschen Jazzern und Rappernhin? Und das hat gut funktioniert«, erinnert sich Christian Eitner, Bandleader, Bassist undProduzent, an die Anfänge der Jazzkantine.Die richtige Idee zum richtigen ZeitpunktGeplant war eigentlich nur eine Compilation mit Gastmusikern und kleiner Band ? dochplötzlich lagen Angebote von drei Majorlabels vor, die schnell fragten ob das auch auf Tourgehen kann. Es war die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Musikern. Sonahm die musikalische Geschichte der Jazzkantine ihren Lauf. Das gleichnamige Debütschaffte es bis auf Platz 62 der deutschen Charts, verkaufte über 100.000 Exemplare undgewann zudem einen German Jazz Award, später auch den Echo. Auch ohne Hitsingles, abermit zwölf Alben und unermüdlicher Livepräsenz erspielte sich das vielfältige Langzeitprojektvor allem in deutschsprachigen Ländern (unter anderem auch beim renommierten MontreuxJazz Festival) über die Jahre einen guten Namen.Die Jazzkantine hat einen elitären Sound selbstbewusst revitalisiert und leidenschaftlichumgesetzt: »Wir waren ein Teil derer, die den traditionellen Jazz entstaubt haben«, sagtEitner. Mit 15 Musikern ging es damals im doppelstöckigen Nightliner auf die erste Tour. Einemusikalische ?Klassenfahrt? ? natürlich mit allen exzessiven Begleiterscheinungen. »Wirwaren und sind die Rock?n?Roll-lastigste Jazz-Band« meint Frontmann Cappu.Die Lust an der kreativen GrenzüberschreitungDie experimentierfreudige Jazzkantine kannte nie Berührungsängste, vielmehr ging es derbunt zusammengewürfelten Truppe immer um die Lust an der kreativenGrenzüberschreitung und stetige Neuerfindung. Verschiedene Köche bereiten hier Futter fürdie Seele zu ? und das gerne mit neuen, leckeren Zutaten. Ob bei Theater- und Tanz-Produktionen oder bei der Aneignung und Umsetzung von anderen musikalischen Genres ?die Menüs schmeckten stets überraschend anders. Keine Gourmet-Köche, aber cooleCurrywurst-Typen, deren Sound glücklich und satt macht. Musik, die jeder versteht undsofort in den Bauch geht.Natürlich brodeln bis heute cooler Jazz und jede Menge lässiger Rap, aber auch warmer Soulund grooviger Reggae im Soundtopf. Zudem hat das innovative Kollektiv mit Heavy Metal(das Album ?Hell?s Kitchen? erreichte im Jahr 2008 Platz 1 bei den iTunes-Jazz-Charts undPlatz 1 der deutschen Media Control-Charts Jazz) experimentiert ? und auf ihre Art und Weisesouverän umgesetzt. Hochkarätige Gastmusiker ? Rapper wie Ol Dirty Bastard vom Wu-TangClan und Smudo von den Fantastischen Vier oder Jazzer wie Till Brönner, Pee Wee Ellis, NilsLandgren, Gunter Hampel und Bill Evans ? sorgten außerdem immer wieder für besondereWürze auf den Alben, 2014 auch in Fusion mit der NDR-Bigband.Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachenDoch der lange Weg der Jazzkantine war auch immer wieder von Dellen und kreativenLöchern geprägt. Gründer und Gangleader Christian Eitner hat es jedoch geschafft, seinevielköpfige Charaktertruppe über all die Jahre im Kern zusammengehalten. Klar, es gabUnstimmigkeiten, Streits, Abgänge und leider auch zwei Todesfälle. Doch Aufgeben gilt esfür die Band aus der Löwenstadt nicht. Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachen. Immerweiter. Alle Erfahrungen, Erfolge und Schicksalsschläge haben die Jazzkantine bis heutegeprägt, gestählt und ganz besonders gemacht.Es ist ihnen ein EhreWas ist Jazz? ? Der relaxte, fein funkelnde und frei fließende Song ?Eine Ehre? aus ihremneuen Album ?Mit Pauken und Trompeten?, das im August 2019 erscheint, erzählt die 25-jährige Jazzkantine-Story in komprimierten 4:15 Minuten. Ein Rückblick und zugleichAusblick in die Zukunft. »Hey, hey an alle Wegbereiter, es ist uns eine Ehre und so soll esimmer sein?«, rappen Cappuccino und Tachi ganz entspannt.Mit dem wohl besten deutschen Posaunisten Nils Wogram, Shooting Star Simon Oslender ander Hammond, De-Phazz-Frontlady Pat Appleton, RnB-Sänger Albert N?Sanda sowie JohnnyWonder (Culcha Candela) gibt es, wie in der Kantine üblich, eine Reihe von excellentenGastmusikern, die spannende Akzente in den 15 Tracks setzen. So enstehen mit ?Jordu? und?Die wollen nur spielen? kraftvolle Instrumentals, aber auch Statements zuEntschleunigungs-Themen in ?Augenblick? oder ?Ich zieh den Stecker?. Gefühlvollen Ballade(?Bitte lass mich? und ?Wichtig?) versus Dancefloor-Jazz-Tunes wie ?Tanz, Baby? oder?Adrenalin?. Und wenn eine Band inzwischen ein Dutzend Kinder hervorgebracht hat. hat sieauch eine rockige Meinung zu Helicopter-Eltern (?Lass sie doch?).Pauken und Trompeten - fette Beats und funky Horns. Saiten und Tasten, Scratches undStimmen.Ein angenehm abgehangenes und unaufgeregtes Album (CD & Vinyl) mit dem dieJazzkantine im Herbst 2019 auch auf Tournee war. Stimmungsvoll, facettenreich unddurchgehend gut am grooven. So kann es weitergehen. Gerne die nächsten 25 Jahre.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Jazzkantine
31,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jazzkantine ? 25 Jahre»Es ist Jazz« ? und das bereits seit 25 Jahren. Ein Vierteljahrhundert. Die Jazzkantine istmittlerweile ein deutscher Musik-Dinosaurier. Etwas faltig zwar, aber immer noch flink,flexibel und wandlungsfähig. Und am Leben. Gewachsen und gereift über eine langeZeitspanne, die nur die Zähesten und Erfolgreichsten in der deutschen Musikszenedurchhalten und überstehen: Die Toten Hosen, Herbert Grönemeyer, die Fantastischen Vieroder Fettes Brot beispielsweise. Mit all diesen Stars und Kollegen stand die BraunschweigerBand irgendwann, irgendwo einmal zusammen auf irgendeiner Festivalbühne. Gestähltdurch unzählige Gigs in kleinen schmuddeligen Clubs, aber auch in piekfeinen Theatern undin riesigen Arenen. Die Jazzkantine hat bis dato um die 1.500 Konzerte gespielt, das Schönsteund Schlimmste, Aufregendste und Außergewöhnlichste aus allen Musikwelten erlebt.Jazz meets Rap made in BraunschweigEinst inspiriert von Quincy Jones legendärem ?Back on the Block?-Album, das eine Vielzahlprominenter Musiker verschiedener Musikrichtungen versammelte und fusionierte, hat dieJazzkantine bis heute ihren ganz eigenen musikalischen Weg gefunden ? und originärenSound geschaffen. »Ich bin geprägt von meinem Vater, der ein großer Jazz-Fan war. Für michstellte sich 1994 die Frage: Bekommt man so etwas auch mit deutschen Jazzern und Rappernhin? Und das hat gut funktioniert«, erinnert sich Christian Eitner, Bandleader, Bassist undProduzent, an die Anfänge der Jazzkantine.Die richtige Idee zum richtigen ZeitpunktGeplant war eigentlich nur eine Compilation mit Gastmusikern und kleiner Band ? dochplötzlich lagen Angebote von drei Majorlabels vor, die schnell fragten ob das auch auf Tourgehen kann. Es war die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Musikern. Sonahm die musikalische Geschichte der Jazzkantine ihren Lauf. Das gleichnamige Debütschaffte es bis auf Platz 62 der deutschen Charts, verkaufte über 100.000 Exemplare undgewann zudem einen German Jazz Award, später auch den Echo. Auch ohne Hitsingles, abermit zwölf Alben und unermüdlicher Livepräsenz erspielte sich das vielfältige Langzeitprojektvor allem in deutschsprachigen Ländern (unter anderem auch beim renommierten MontreuxJazz Festival) über die Jahre einen guten Namen.Die Jazzkantine hat einen elitären Sound selbstbewusst revitalisiert und leidenschaftlichumgesetzt: »Wir waren ein Teil derer, die den traditionellen Jazz entstaubt haben«, sagtEitner. Mit 15 Musikern ging es damals im doppelstöckigen Nightliner auf die erste Tour. Einemusikalische ?Klassenfahrt? ? natürlich mit allen exzessiven Begleiterscheinungen. »Wirwaren und sind die Rock?n?Roll-lastigste Jazz-Band« meint Frontmann Cappu.Die Lust an der kreativen GrenzüberschreitungDie experimentierfreudige Jazzkantine kannte nie Berührungsängste, vielmehr ging es derbunt zusammengewürfelten Truppe immer um die Lust an der kreativenGrenzüberschreitung und stetige Neuerfindung. Verschiedene Köche bereiten hier Futter fürdie Seele zu ? und das gerne mit neuen, leckeren Zutaten. Ob bei Theater- und Tanz-Produktionen oder bei der Aneignung und Umsetzung von anderen musikalischen Genres ?die Menüs schmeckten stets überraschend anders. Keine Gourmet-Köche, aber cooleCurrywurst-Typen, deren Sound glücklich und satt macht. Musik, die jeder versteht undsofort in den Bauch geht.Natürlich brodeln bis heute cooler Jazz und jede Menge lässiger Rap, aber auch warmer Soulund grooviger Reggae im Soundtopf. Zudem hat das innovative Kollektiv mit Heavy Metal(das Album ?Hell?s Kitchen? erreichte im Jahr 2008 Platz 1 bei den iTunes-Jazz-Charts undPlatz 1 der deutschen Media Control-Charts Jazz) experimentiert ? und auf ihre Art und Weisesouverän umgesetzt. Hochkarätige Gastmusiker ? Rapper wie Ol Dirty Bastard vom Wu-TangClan und Smudo von den Fantastischen Vier oder Jazzer wie Till Brönner, Pee Wee Ellis, NilsLandgren, Gunter Hampel und Bill Evans ? sorgten außerdem immer wieder für besondereWürze auf den Alben, 2014 auch in Fusion mit der NDR-Bigband.Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachenDoch der lange Weg der Jazzkantine war auch immer wieder von Dellen und kreativenLöchern geprägt. Gründer und Gangleader Christian Eitner hat es jedoch geschafft, seinevielköpfige Charaktertruppe über all die Jahre im Kern zusammengehalten. Klar, es gabUnstimmigkeiten, Streits, Abgänge und leider auch zwei Todesfälle. Doch Aufgeben gilt esfür die Band aus der Löwenstadt nicht. Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachen. Immerweiter. Alle Erfahrungen, Erfolge und Schicksalsschläge haben die Jazzkantine bis heutegeprägt, gestählt und ganz besonders gemacht.Es ist ihnen ein EhreWas ist Jazz? ? Der relaxte, fein funkelnde und frei fließende Song ?Eine Ehre? aus ihremneuen Album ?Mit Pauken und Trompeten?, das im August 2019 erscheint, erzählt die 25-jährige Jazzkantine-Story in komprimierten 4:15 Minuten. Ein Rückblick und zugleichAusblick in die Zukunft. »Hey, hey an alle Wegbereiter, es ist uns eine Ehre und so soll esimmer sein?«, rappen Cappuccino und Tachi ganz entspannt.Mit dem wohl besten deutschen Posaunisten Nils Wogram, Shooting Star Simon Oslender ander Hammond, De-Phazz-Frontlady Pat Appleton, RnB-Sänger Albert N?Sanda sowie JohnnyWonder (Culcha Candela) gibt es, wie in der Kantine üblich, eine Reihe von excellentenGastmusikern, die spannende Akzente in den 15 Tracks setzen. So enstehen mit ?Jordu? und?Die wollen nur spielen? kraftvolle Instrumentals, aber auch Statements zuEntschleunigungs-Themen in ?Augenblick? oder ?Ich zieh den Stecker?. Gefühlvollen Ballade(?Bitte lass mich? und ?Wichtig?) versus Dancefloor-Jazz-Tunes wie ?Tanz, Baby? oder?Adrenalin?. Und wenn eine Band inzwischen ein Dutzend Kinder hervorgebracht hat. hat sieauch eine rockige Meinung zu Helicopter-Eltern (?Lass sie doch?).Pauken und Trompeten - fette Beats und funky Horns. Saiten und Tasten, Scratches undStimmen.Ein angenehm abgehangenes und unaufgeregtes Album (CD & Vinyl) mit dem dieJazzkantine im Herbst 2019 auch auf Tournee war. Stimmungsvoll, facettenreich unddurchgehend gut am grooven. So kann es weitergehen. Gerne die nächsten 25 Jahre.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
100 years of popular music 2000
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

A WOMAN'S WORTH / Keys Alicia|ANGEL|Anything is possible|CAN WE FIX IT|CAN YOU DIG IT|CAN'T FIGHT THE MOONLIGHT / Rimes Leann|CAN'T GET YOU OUT OF MY HEAD / Minogue Kylie|CHECK THE MEANING|COME AWAY WITH ME|COME UNDONE|Complicated|CORNER OF THE EARTH|DANCING IN THE MOONLIGHT|DILEMMA / Nelly|DIRRTY|DREAMER|DY NA MI TEE|FALLIN'|FEEL|GENIE IN A BOTTLE / Aguilera Christina|GROOVEJET|HANDBAGS AND GLADRAGS|HAVE YOU EVER|HERE WITH ME|HERO|HEY BABY|HOW YOU REMIND ME|I LOVE ROCK N ROLL|I PUT A SPELL ON YOU|I TURN TO YOU|I WANT LOVE / John Elton|I'M LIKE A BIRD|It wasn't me|JUST A LITTLE|JUST LIKE A PILL|LET LOVE BE YOUR ENERGY|LIFE IS A ROLLERCOASTER|LIKE I LOVE YOU|LOVIN' EACH DAY|MURDER ON THE DANCEFLOOR|MUSIC|OUT OF REACH|OVER THE RAINBOW|PAPA DON'T PREACH / Madonna|PEOPLE GET READY|QUEEN OF MY HEART|ROCK DA BOAT|ROUND ROUND|SHE BANGS / Martin Ricky|SK8ER BOI|SOMETHING TO TALK ABOUT|SORRY SEEMS TO BE THE HARDEST WORD / John Elton|SOUND OF THE UNDERGROUND|SPIRIT IN THE SKY|STRONGER|Sunrise|Teenage dirtbag|THANK YOU|THERE YOU'LL BE / Hill Faith|UPTOWN GIRL / Joel Billy|WALKING AWAY|WHAT IT FEELS LIKE FOR A GIRL|WHOLE AGAIN / Atomic Kitten|YEAR 3000

Anbieter: Notenbuch
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
The little black book of all time hit songs
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

ABC|ALONE AGAIN (NATURALLY) / O'Sullivan Gilbert|ALWAYS ON MY MIND|AT SEVENTEEN|BABY LOVE|BAGGY TROUSERS|BOHEMIAN RHAPSODY / Queen|BRASS IN POCKET|CAN'T TAKE MY EYES OFF OF YOU|COME AWAY WITH ME|Dance The Night Away|DAYDREAM BELIEVER|DECEMBER 1963 (OH WHAT A NIGHT) / Four Seasons|DO RIGHT WOMAN DO RIGHT MAN|DO YOU REALLY WANT TO HURT ME|DOWN UNDER|DREAM A LITTLE DREAM OF ME / Mamas And Papas|DROPS OF JUPITER (TELL ME) / Train|EVERYBODY WANTS TO RULE THE WORLD|FIRE|GO YOUR OWN WAY / Fleetwood Mac|A groovy kind of love / Collins Phil|Have I told you lately / Stewart Rod|HELP ME MAKE IT THROUGH THE NIGHT|HOLDING BACK THE YEARS / Simply Red|THE HOUSE OF THE RISING SUN / Animals|HOW TO SAVE A LIFE / The Fray|I BET YOU LOOK GOOD ON THE DANCEFLOOR / Arctic Monkeys|I DON'T WANNA DANCE|I HEARD IT THROUGH THE GRAPEVINE / Gaye Marvin|I SAW THE LIGHT|I'M NOT IN LOVE|IT MUST HAVE BEEN LOVE / Roxette|JACK AND DIANE|LABELLED WITH LOVE|LIVIN' THING|LIVING DOLL|THE LOCO MOTION / Minogue Kylie|THE LOOK OF LOVE|LOVE SHACK / The B 52's|Maggie May / Stewart Rod|Mercy / Duffy|Mr Jones / Counting Crows|MORE THAN THIS|Mustang Sally|MY CHERIE AMOUR|MY GIRL|Nowhere To Run|Orinoco Flow / Enya|Personal Jesus|PRETTY IN PINK|A RAINY NIGHT IN GEORGIA|REACH OUT I'LL BE THERE|RIO|SEVEN NATION ARMY / White Stripes|SLEDGEHAMMER|SMOKE ON THE WATER / Deep Purple|SONG 2|START ME UP / Rolling Stones|STUPID CUPID|TAKE YOUR MAMA|THE TEARS OF A CLOWN|THREE TIMES A LADY|TOTAL ECLIPSE OF THE HEART / Tyler Bonnie|TOXIC|UPTOWN GIRL / Joel Billy|Virtual insanity|WALK ON THE WILD SIDE / Reed Lou|WHAT BECOMES OF THE BROKEN HEARTED|WOULD I LIE TO YOU|WUTHERING HEIGHTS|YOUNG FOLKS

Anbieter: Notenbuch
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
The ultimate buskers book 2
21,50 € *
ggf. zzgl. Versand

1973 (JAMES BLUNT)|AIN'T GOT NO (I GOT LIFE)|ALL ALONG THE WATCHTOWER|ALWAYS ON MY MIND|AMEN OMEN / Harper Ben|BABOOSHKA|BABY FRATELLI|BAD DAY|BE BOP A LULA|Big River|BOULEVARD OF BROKEN DREAMS / Green Day|BREAKFAST AT TIFFANY'S|CANNED HEAT|CARAVAN / Morrison Van|CLOSER TO FINE|COLD WIND|COME AWAY WITH ME|DAYDREAM BELIEVER|Dirty Old Town|DUST IN THE WIND / Kansas|EVERLONG FOO FIGHTERS|EVERYBODY WANTS TO RULE THE WORLD|EVERYBODY'S GOTTA LEARN SOMETIME|EVERYBODY'S TALKIN'|FALL AT YOUR FEET / Crowded House|FAST CAR|THE FIRST TIME EVER I SAW YOUR FACE|FISHERMAN'S BLUES|FOR ONCE IN MY LIFE|For what it's worth / Buffalo Springfield|Free fallin' / Petty Tom|HAPPY TOGETHER / Turtles|HARD TO HANDLE|HARVEST FOR THE WORLD / Isley Brothers|HARVEST MOON|HEAVEN HELP|Hey there Delilah / Plain White T's|HIGH / Blunt James|HIGH AND DRY / Radiohead|HOLDING BACK THE YEARS / Simply Red|HOUSE OF THE RISING SUN|I BET YOU LOOK GOOD ON THE DANCEFLOOR / Arctic Monkeys|I don't feel like dancin'|I DON'T WANT A LOVER|I GET THE SWEETEST FEELING|I want to hold your hand / Beatles|IF THERE'S ANY JUSTICE|I'LL STAND BY YOU|I'M NOT IN LOVE|(IS THIS THE WAY TO ) AMARILLO TONY CHRISTIE|Itchycoo park|IT'S TO LATE CAROLE KING|Jenny don't be hasty|JESUS TO A CHILD / Michael George|KING OF THE ROAD / Miller Roger|LETTER FROM AMERICA|LIFE FOR RENT|LIFE IS BEAUTIFUL|LONG TRAIN RUNNIN' / Doobie Brothers|LOVE ME FOR A REASON|LOVELIGHT|Luka|MOVING - SUPERGRASS|Mr Jones / Counting Crows|Mustang Sally|NOTHING I CAN DO BEN TAYLOR|THE ONE I LOVE|ONE LOVE / PEOPLE GET READY / Marley Bob + The Wailers|OPEN YOUR EYES / Snow Patrol|OUT OF TIME|Patience / Take That|Personal Jesus|PROUD MARY / CCR (Creedence Clearwater Revival)|REHAB|ROCKS PRIMAL SCREAM|ROOTLESS TREE DAMIEN RICE|THE SAINTS ARE COMING|THE SETTING OF THE SUN SETH LAKEMAN|SLEEPING SATELLITE / Archer Tasmin|SOMETHING IN THE WAY / Nirvana|SONNET / Verve|Take me home country roads / Denver John|Take Me To The River|Teenage dirtbag|THERE IS A LIGHT THAT NEVER GOES OUT|This is the life|THE TIMES THEY ARE A CHANGIN'|TRULY MADLY DEEPLY / Savage Garden|WADE IN THE WATER|WALKING ON SUNSHINE / Katrina + The Waves|WE ARE THE CHAMPIONS / Queen|THE WEIGHT|Whiskey in the jar|WICKED GAME / Isaak Chris|WILD THING|WISH YOU WERE HERE / Pink Floyd|YOUR BRIGHT BABY BLUES|ZIGGY STARDUST / Bowie David

Anbieter: Notenbuch
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Submarine LP 30 cm
38,85 € *
ggf. zzgl. Versand

(...) Die Scanners gelten als neuester Hype der britischen Szene - zu Recht. Gaesteliste.de - LP im Scanners Baumwollbeutel + CD + Foto >>> Limitiert auf 300 Stck + 3 Bonussongs.nnSchmelzende Melodien und ein Gitarrenmix aus Indie, New Wave & Art-Rock. Produziert von Stephen Hague (New Order). Scanners aus London sind ein Juwel der UK-Indie-Szene & und über allem schwebt die wundervolle Stimme von Sängerin Sarah Daly. Sie zelebrieren einen erfrischenden Sound zwischen Indie, Post-Punk, Artrock & New Wave. Mal melancholisch bezaubernd, mal Dancefloor- kompatibel. Sie sind sicher nicht die erste Band aus London, die sich die Etikette Artrock auf ihre Fahnen näht, aber die erste seit langem die fast ohne Industrie und Testosteron eine Menge Staub aufgewirbelt hat. Sarah Daly schafft es mit ihrer Stimme den Sex von METRIC neben der Wut von YEAH YEAH YEAHS zu vereinen & versprüht zugleich eine melancholische Atmosphäre die manchmal an Siouxsie and the Banshees erinnert. In den Rezensionen wird Frontfrau Sarah Daly als Nacheiferin der immer selben Sängerinnen genannt. Für mich klingt Sarah Daly verdammt nach Sarah Daly! Jene Dame haucht dem Wave-Rock-Indie-Pop-Punk-Alternative-Irgendwas (Zutreffendes bitte ankreuzen) einen durch sämtliche Fahrwasser durchgängig schimmernden Glanz ein. Ihr Charisma bewahrt den Songs eine Frische, schreibt lieinsound.de. Dieser Meinung schließt sich das Label auch gerne an ! Die Basis für eine große Fanbase existiert bereits: ca. 500.000 Myspace Clicks, diverse Europa & US Touren u.a. mit Juliette & the Licks & Bloc Party, zwei Releases auf Dimmak (Bloc Party, The Rakes, Klaxons) & Unterstützung von ED BANGERS´ UFFIE & Musiker & Labelbesitzer Steve Aoki himself. Das Booking übernimmt Creatvie Talent (The XX, Muse, Daft Punk, Kylie Minouge) Die Erfolgsstory wird weiter gehen TRACKS: 1. Jesus Saves 2. We Never Close Our Eyes 3. Salvation 4. Baby Blue 5. Sick Love 6. A Girl Like You 7. Strangelovehate 8. Goodbye 9. Half A Mind (Dreamer Forever) 10. Sleepwalking Life 11. Halfway Home + 3 BONUS-SONGS For Fans of: Scanners, Stars, Metric, Yeah Yeah Yeahs, The XX, Siouxsie and the Banshees.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Ich will tanzen! (Sternschnuppe remixe...
13,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine CD zum Durchtanzen von der ersten bis zur letzten Nummer! Typsich Sternschnuppe aber in bislang ungewohntem Gewand!nnBekannte Sternschnuppe-Hits mit fetten Beats und coolen Grooves neu gemischt. Lustige Remixes, bei denen keiner still sitzen kann. Also typisch Sternschnuppe und doch ganz anders, denn da läuft der Kühlschrank im House-Groove durchs Haus, Taxi Maxi goes Hiphop und die Knödel machen den Flur zum Dancefloor. Da kann es schon mal eng werden auf der Kinderparty-Tanzfläche, wenn auch noch DJ Papa und die Mama mit der coolen Sonnenbrille mit hüpfen. Eine CD zum Durchtanzen von der ersten bis zur letzten Nummer! TRACKS: 1. Ich will tanzen! 2. Gummi-Twist 3. Topfklopfer-Techno 4. Blau wie meine Augen 5. Warum, warum, warum? 6. Zwei Knödel 7. Die Mama kriegt ein Baby 8. Puck, die Stubenfliege 9. Ein Kühlschrank ging spazieren 10. Der Delphin Hugo 11. Die Mama (Bayr. Bonustrack)

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Alive AG Submarine Indie CD Scanners
13,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Schmelzende Melodien und ein Gitarrenmix aus Indie, New Wave & Art-Rock. Produziert von Stephen Hague (New Order). Ein Soundmanifest. (mBeat), Nur Hymnen (Uncle Sallys), Ein Juwel der UK-Indie-Szene. (Regensburger Nachrichten), Ein gutes Album! (Visions)nnSchmelzende Melodien und ein Gitarrenmix aus Indie, New Wave & Art-Rock. Produziert von Stephen Hague (New Order). Scanners aus London sind ein Juwel der UK-Indie-Szene & und über allem schwebt die wundervolle Stimme von Sängerin Sarah Daly. Sie zelebrieren einen erfrischenden Sound zwischen Indie, Post-Punk, Artrock & New Wave. Mal melancholisch bezaubernd, mal Dancefloor- kompatibel. Sie sind sicher nicht die erste Band aus London, die sich die Etikette Artrock auf ihre Fahnen näht, aber die erste seit langem die fast ohne Industrie und Testosteron eine Menge Staub aufgewirbelt hat. Sarah Daly schafft es mit ihrer Stimme den Sex von METRIC neben der Wut von YEAH YEAH YEAHS zu vereinen & versprüht zugleich eine melancholische Atmosphäre die manchmal an Siouxsie and the Banshees erinnert. In den Rezensionen wird Frontfrau Sarah Daly als Nacheiferin der immer selben Sängerinnen genannt. Für mich klingt Sarah Daly verdammt nach Sarah Daly! Jene Dame haucht dem Wave-Rock-Indie-Pop-Punk-Alternative-Irgendwas (Zutreffendes bitte ankreuzen) einen durch sämtliche Fahrwasser durchgängig schimmernden Glanz ein. Ihr Charisma bewahrt den Songs eine Frische, schreibt lieinsound.de. Dieser Meinung schließt sich das Label auch gerne an ! Die Basis für eine große Fanbase existiert bereits: ca. 500.000 Myspace Clicks, diverse Europa & US Touren u.a. mit Juliette & the Licks & Bloc Party, zwei Releases auf Dimmak (Bloc Party, The Rakes, Klaxons) & Unterstützung von ED BANGERS´ UFFIE & Musiker & Labelbesitzer Steve Aoki himself. Das Booking übernimmt Creatvie Talent (The XX, Muse, Daft Punk, Kylie Minouge) Die Erfolgsstory wird weiter gehen (...) Whose singer Sarah is a shining bright star in its ascendancy. They're like all the songs Kim Gordon sings in Sonic Youth, but played by Motorhead at their early-'80s peak NME (...) If 1996's Trainspotting soundtrack was the Britpop generation's Saturday Night Fever, London quartet Scanners seem to be holding out hope for a Staying Alive sequel. Violence Is Golden gots a 24-karat conclusion. Pitchfork Scanners aus England sind nicht die erste Indie-Band, die sich mit dem Etikett Artrock schmückt. Bei dem gemischt-geschlechtlichen Quartett aber trifft der Verweis zu: Die Gitarren schwanken zwischen Indie-Rock, New Wave und Post-Punk. Außerdem haftet den meisten Songs etwas Avantgardistisches an. Dazu überzieht Sängerin Sarah Daly die Songs gleichermaßen mit dem Sex von Metric und der Wut der Yeah Yeah Yeahs. Das Ergebnis sind schmelzende Melodien und treibende Rhythmen, die mal melancholisch, mal betörend, aber vor allem immer frisch und oft tanzbar klingen. Ihre Live-Qualitäten durfte die Band schon auf Support-Touren für Juliette & The Licks und die Indie-Helden Bloc Party unter Beweis stellen, und auch die Elektro-Musikerin Uffie vom Label Ed Banger gehört zu den Unterstützern der Band. Das zweite Album Submarine präsentiert sich deshalb - und nicht zuletzt auch wegen des Einflusses von New-Order-Produzent Stephen Hague - als an den 1980er Jahren geschulte Gratwanderung zwischen Art-Rock und Tanzfläche. 3SAT TRACKS: 1. Jesus Saves 2. We Never Close Our Eyes 3. Salvation 4. Baby Blue 5. Sick Love 6. A Girl Like You 7. Strangelovehate 8. Goodbye 9. Half A Mind (Dreamer Forever) 10. Sleepwalking Life 11. Halfway Home For Fans of: Scanners, Stars, Metric, Yeah Yeah Yeahs, The XX, Siouxsie and the Banshees.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot