Angebote zu "Control" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Jazzkantine - 25 Jahre
36,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jazzkantine ? 25 Jahre»Es ist Jazz« ? und das bereits seit 25 Jahren. Ein Vierteljahrhundert. Die Jazzkantine istmittlerweile ein deutscher Musik-Dinosaurier. Etwas faltig zwar, aber immer noch flink,flexibel und wandlungsfähig. Und am Leben. Gewachsen und gereift über eine langeZeitspanne, die nur die Zähesten und Erfolgreichsten in der deutschen Musikszenedurchhalten und überstehen: Die Toten Hosen, Herbert Grönemeyer, die Fantastischen Vieroder Fettes Brot beispielsweise. Mit all diesen Stars und Kollegen stand die BraunschweigerBand irgendwann, irgendwo einmal zusammen auf irgendeiner Festivalbühne. Gestähltdurch unzählige Gigs in kleinen schmuddeligen Clubs, aber auch in piekfeinen Theatern undin riesigen Arenen. Die Jazzkantine hat bis dato um die 1.500 Konzerte gespielt, das Schönsteund Schlimmste, Aufregendste und Außergewöhnlichste aus allen Musikwelten erlebt.Jazz meets Rap made in BraunschweigEinst inspiriert von Quincy Jones legendärem ?Back on the Block?-Album, das eine Vielzahlprominenter Musiker verschiedener Musikrichtungen versammelte und fusionierte, hat dieJazzkantine bis heute ihren ganz eigenen musikalischen Weg gefunden ? und originärenSound geschaffen. »Ich bin geprägt von meinem Vater, der ein großer Jazz-Fan war. Für michstellte sich 1994 die Frage: Bekommt man so etwas auch mit deutschen Jazzern und Rappernhin? Und das hat gut funktioniert«, erinnert sich Christian Eitner, Bandleader, Bassist undProduzent, an die Anfänge der Jazzkantine.Die richtige Idee zum richtigen ZeitpunktGeplant war eigentlich nur eine Compilation mit Gastmusikern und kleiner Band ? dochplötzlich lagen Angebote von drei Majorlabels vor, die schnell fragten ob das auch auf Tourgehen kann. Es war die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Musikern. Sonahm die musikalische Geschichte der Jazzkantine ihren Lauf. Das gleichnamige Debütschaffte es bis auf Platz 62 der deutschen Charts, verkaufte über 100.000 Exemplare undgewann zudem einen German Jazz Award, später auch den Echo. Auch ohne Hitsingles, abermit zwölf Alben und unermüdlicher Livepräsenz erspielte sich das vielfältige Langzeitprojektvor allem in deutschsprachigen Ländern (unter anderem auch beim renommierten MontreuxJazz Festival) über die Jahre einen guten Namen.Die Jazzkantine hat einen elitären Sound selbstbewusst revitalisiert und leidenschaftlichumgesetzt: »Wir waren ein Teil derer, die den traditionellen Jazz entstaubt haben«, sagtEitner. Mit 15 Musikern ging es damals im doppelstöckigen Nightliner auf die erste Tour. Einemusikalische ?Klassenfahrt? ? natürlich mit allen exzessiven Begleiterscheinungen. »Wirwaren und sind die Rock?n?Roll-lastigste Jazz-Band« meint Frontmann Cappu.Die Lust an der kreativen GrenzüberschreitungDie experimentierfreudige Jazzkantine kannte nie Berührungsängste, vielmehr ging es derbunt zusammengewürfelten Truppe immer um die Lust an der kreativenGrenzüberschreitung und stetige Neuerfindung. Verschiedene Köche bereiten hier Futter fürdie Seele zu ? und das gerne mit neuen, leckeren Zutaten. Ob bei Theater- und Tanz-Produktionen oder bei der Aneignung und Umsetzung von anderen musikalischen Genres ?die Menüs schmeckten stets überraschend anders. Keine Gourmet-Köche, aber cooleCurrywurst-Typen, deren Sound glücklich und satt macht. Musik, die jeder versteht undsofort in den Bauch geht.Natürlich brodeln bis heute cooler Jazz und jede Menge lässiger Rap, aber auch warmer Soulund grooviger Reggae im Soundtopf. Zudem hat das innovative Kollektiv mit Heavy Metal(das Album ?Hell?s Kitchen? erreichte im Jahr 2008 Platz 1 bei den iTunes-Jazz-Charts undPlatz 1 der deutschen Media Control-Charts Jazz) experimentiert ? und auf ihre Art und Weisesouverän umgesetzt. Hochkarätige Gastmusiker ? Rapper wie Ol Dirty Bastard vom Wu-TangClan und Smudo von den Fantastischen Vier oder Jazzer wie Till Brönner, Pee Wee Ellis, NilsLandgren, Gunter Hampel und Bill Evans ? sorgten außerdem immer wieder für besondereWürze auf den Alben, 2014 auch in Fusion mit der NDR-Bigband.Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachenDoch der lange Weg der Jazzkantine war auch immer wieder von Dellen und kreativenLöchern geprägt. Gründer und Gangleader Christian Eitner hat es jedoch geschafft, seinevielköpfige Charaktertruppe über all die Jahre im Kern zusammengehalten. Klar, es gabUnstimmigkeiten, Streits, Abgänge und leider auch zwei Todesfälle. Doch Aufgeben gilt esfür die Band aus der Löwenstadt nicht. Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachen. Immerweiter. Alle Erfahrungen, Erfolge und Schicksalsschläge haben die Jazzkantine bis heutegeprägt, gestählt und ganz besonders gemacht.Es ist ihnen ein EhreWas ist Jazz? ? Der relaxte, fein funkelnde und frei fließende Song ?Eine Ehre? aus ihremneuen Album ?Mit Pauken und Trompeten?, das im August 2019 erscheint, erzählt die 25-jährige Jazzkantine-Story in komprimierten 4:15 Minuten. Ein Rückblick und zugleichAusblick in die Zukunft. »Hey, hey an alle Wegbereiter, es ist uns eine Ehre und so soll esimmer sein?«, rappen Cappuccino und Tachi ganz entspannt.Mit dem wohl besten deutschen Posaunisten Nils Wogram, Shooting Star Simon Oslender ander Hammond, De-Phazz-Frontlady Pat Appleton, RnB-Sänger Albert N?Sanda sowie JohnnyWonder (Culcha Candela) gibt es, wie in der Kantine üblich, eine Reihe von excellentenGastmusikern, die spannende Akzente in den 15 Tracks setzen. So enstehen mit ?Jordu? und?Die wollen nur spielen? kraftvolle Instrumentals, aber auch Statements zuEntschleunigungs-Themen in ?Augenblick? oder ?Ich zieh den Stecker?. Gefühlvollen Ballade(?Bitte lass mich? und ?Wichtig?) versus Dancefloor-Jazz-Tunes wie ?Tanz, Baby? oder?Adrenalin?. Und wenn eine Band inzwischen ein Dutzend Kinder hervorgebracht hat. hat sieauch eine rockige Meinung zu Helicopter-Eltern (?Lass sie doch?).Pauken und Trompeten - fette Beats und funky Horns. Saiten und Tasten, Scratches undStimmen.Ein angenehm abgehangenes und unaufgeregtes Album (CD & Vinyl) mit dem dieJazzkantine im Herbst 2019 auch auf Tournee war. Stimmungsvoll, facettenreich unddurchgehend gut am grooven. So kann es weitergehen. Gerne die nächsten 25 Jahre.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Jazzkantine - 25 Jahre
31,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jazzkantine ? 25 Jahre»Es ist Jazz« ? und das bereits seit 25 Jahren. Ein Vierteljahrhundert. Die Jazzkantine istmittlerweile ein deutscher Musik-Dinosaurier. Etwas faltig zwar, aber immer noch flink,flexibel und wandlungsfähig. Und am Leben. Gewachsen und gereift über eine langeZeitspanne, die nur die Zähesten und Erfolgreichsten in der deutschen Musikszenedurchhalten und überstehen: Die Toten Hosen, Herbert Grönemeyer, die Fantastischen Vieroder Fettes Brot beispielsweise. Mit all diesen Stars und Kollegen stand die BraunschweigerBand irgendwann, irgendwo einmal zusammen auf irgendeiner Festivalbühne. Gestähltdurch unzählige Gigs in kleinen schmuddeligen Clubs, aber auch in piekfeinen Theatern undin riesigen Arenen. Die Jazzkantine hat bis dato um die 1.500 Konzerte gespielt, das Schönsteund Schlimmste, Aufregendste und Außergewöhnlichste aus allen Musikwelten erlebt.Jazz meets Rap made in BraunschweigEinst inspiriert von Quincy Jones legendärem ?Back on the Block?-Album, das eine Vielzahlprominenter Musiker verschiedener Musikrichtungen versammelte und fusionierte, hat dieJazzkantine bis heute ihren ganz eigenen musikalischen Weg gefunden ? und originärenSound geschaffen. »Ich bin geprägt von meinem Vater, der ein großer Jazz-Fan war. Für michstellte sich 1994 die Frage: Bekommt man so etwas auch mit deutschen Jazzern und Rappernhin? Und das hat gut funktioniert«, erinnert sich Christian Eitner, Bandleader, Bassist undProduzent, an die Anfänge der Jazzkantine.Die richtige Idee zum richtigen ZeitpunktGeplant war eigentlich nur eine Compilation mit Gastmusikern und kleiner Band ? dochplötzlich lagen Angebote von drei Majorlabels vor, die schnell fragten ob das auch auf Tourgehen kann. Es war die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Musikern. Sonahm die musikalische Geschichte der Jazzkantine ihren Lauf. Das gleichnamige Debütschaffte es bis auf Platz 62 der deutschen Charts, verkaufte über 100.000 Exemplare undgewann zudem einen German Jazz Award, später auch den Echo. Auch ohne Hitsingles, abermit zwölf Alben und unermüdlicher Livepräsenz erspielte sich das vielfältige Langzeitprojektvor allem in deutschsprachigen Ländern (unter anderem auch beim renommierten MontreuxJazz Festival) über die Jahre einen guten Namen.Die Jazzkantine hat einen elitären Sound selbstbewusst revitalisiert und leidenschaftlichumgesetzt: »Wir waren ein Teil derer, die den traditionellen Jazz entstaubt haben«, sagtEitner. Mit 15 Musikern ging es damals im doppelstöckigen Nightliner auf die erste Tour. Einemusikalische ?Klassenfahrt? ? natürlich mit allen exzessiven Begleiterscheinungen. »Wirwaren und sind die Rock?n?Roll-lastigste Jazz-Band« meint Frontmann Cappu.Die Lust an der kreativen GrenzüberschreitungDie experimentierfreudige Jazzkantine kannte nie Berührungsängste, vielmehr ging es derbunt zusammengewürfelten Truppe immer um die Lust an der kreativenGrenzüberschreitung und stetige Neuerfindung. Verschiedene Köche bereiten hier Futter fürdie Seele zu ? und das gerne mit neuen, leckeren Zutaten. Ob bei Theater- und Tanz-Produktionen oder bei der Aneignung und Umsetzung von anderen musikalischen Genres ?die Menüs schmeckten stets überraschend anders. Keine Gourmet-Köche, aber cooleCurrywurst-Typen, deren Sound glücklich und satt macht. Musik, die jeder versteht undsofort in den Bauch geht.Natürlich brodeln bis heute cooler Jazz und jede Menge lässiger Rap, aber auch warmer Soulund grooviger Reggae im Soundtopf. Zudem hat das innovative Kollektiv mit Heavy Metal(das Album ?Hell?s Kitchen? erreichte im Jahr 2008 Platz 1 bei den iTunes-Jazz-Charts undPlatz 1 der deutschen Media Control-Charts Jazz) experimentiert ? und auf ihre Art und Weisesouverän umgesetzt. Hochkarätige Gastmusiker ? Rapper wie Ol Dirty Bastard vom Wu-TangClan und Smudo von den Fantastischen Vier oder Jazzer wie Till Brönner, Pee Wee Ellis, NilsLandgren, Gunter Hampel und Bill Evans ? sorgten außerdem immer wieder für besondereWürze auf den Alben, 2014 auch in Fusion mit der NDR-Bigband.Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachenDoch der lange Weg der Jazzkantine war auch immer wieder von Dellen und kreativenLöchern geprägt. Gründer und Gangleader Christian Eitner hat es jedoch geschafft, seinevielköpfige Charaktertruppe über all die Jahre im Kern zusammengehalten. Klar, es gabUnstimmigkeiten, Streits, Abgänge und leider auch zwei Todesfälle. Doch Aufgeben gilt esfür die Band aus der Löwenstadt nicht. Hinfallen, wieder aufstehen, weitermachen. Immerweiter. Alle Erfahrungen, Erfolge und Schicksalsschläge haben die Jazzkantine bis heutegeprägt, gestählt und ganz besonders gemacht.Es ist ihnen ein EhreWas ist Jazz? ? Der relaxte, fein funkelnde und frei fließende Song ?Eine Ehre? aus ihremneuen Album ?Mit Pauken und Trompeten?, das im August 2019 erscheint, erzählt die 25-jährige Jazzkantine-Story in komprimierten 4:15 Minuten. Ein Rückblick und zugleichAusblick in die Zukunft. »Hey, hey an alle Wegbereiter, es ist uns eine Ehre und so soll esimmer sein?«, rappen Cappuccino und Tachi ganz entspannt.Mit dem wohl besten deutschen Posaunisten Nils Wogram, Shooting Star Simon Oslender ander Hammond, De-Phazz-Frontlady Pat Appleton, RnB-Sänger Albert N?Sanda sowie JohnnyWonder (Culcha Candela) gibt es, wie in der Kantine üblich, eine Reihe von excellentenGastmusikern, die spannende Akzente in den 15 Tracks setzen. So enstehen mit ?Jordu? und?Die wollen nur spielen? kraftvolle Instrumentals, aber auch Statements zuEntschleunigungs-Themen in ?Augenblick? oder ?Ich zieh den Stecker?. Gefühlvollen Ballade(?Bitte lass mich? und ?Wichtig?) versus Dancefloor-Jazz-Tunes wie ?Tanz, Baby? oder?Adrenalin?. Und wenn eine Band inzwischen ein Dutzend Kinder hervorgebracht hat. hat sieauch eine rockige Meinung zu Helicopter-Eltern (?Lass sie doch?).Pauken und Trompeten - fette Beats und funky Horns. Saiten und Tasten, Scratches undStimmen.Ein angenehm abgehangenes und unaufgeregtes Album (CD & Vinyl) mit dem dieJazzkantine im Herbst 2019 auch auf Tournee war. Stimmungsvoll, facettenreich unddurchgehend gut am grooven. So kann es weitergehen. Gerne die nächsten 25 Jahre.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Love is Symmetry, 1 Audio-CD
10,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorläufige Höhepunkt der Indie-Band aus UK ! (...) Eine Dekaden überspannende Reise durch die Popmusik. Treibend-euphorische Popmelodien. FAZnnScanners aus London sind ein Juwel der UK-Indie-Szene. Sie zelebrieren schmelzende Melodien und ein Gitarrenmix aus Indie, New Wave & Art-Rock & Pop. Mal melancholisch bezaubernd, mal Dancefloor- kompatibel und über allem schwebt die wundervolle Stimme der charismatischen Sängerin Sarah Daly. Sarah Daly schafft es mit ihrer Stimme die Leidenschaft von METRIC neben der Wut von YEAH YEAH YEAHS zu vereinen & versprüht zugleich eine melancholische Atmosphäre die manchmal an Siouxsie and the Banshees erinnert. Scanners gündeten sich vor 8 Jahren in Camden Town/London. Das erste Resultat Ihres Schaffens war das Album Violence is golden. Es erschien 2006 in den USA auf Steve Aokis Label Dimmak (Bloc Party, The Rakes, Klaxons) und mit Verzögerung dann auch in Deutschland & England. Scanners wurden gefeiert und u.a. in populären TV Serien und Shows wie Gossip Girl, One Tree Hill oder Entourage gefeatured und die Band bestreitete gemeinsame Touren mit Bands wie Bloc Party, Devo, The Horrors, The Mystery Jets, Juliette and the Licks oder Charlatans. Die Presse in Deutschland war ebenfalls berauschend. Gästeliste.de beschrieb die Band folgendermaßen: Die Scanners gelten als neuester Hype der britischen Szene - zu Recht und das Intro-Musik Magazin attestierte: Cleverer & dramatischer Post-Indie. Voller Melancholie & Überschwang, mit guten Hooklines, schönen Gitarren, Harmonien und den richtigen Widerhaken und die FAZ titelte: Eine Dekaden überspannende Reise durch die Popmusik. Treibend-euphorische Popmelodien. Zwei Jahre nach dem vielbeachteten Album Submarine (2010) kehren Scanners mit Ihrem neuen Album Love is Symmetry zurück. Das Album ist der vorläufige Höhepunkt in der Bandgeschichte. Die Band um Sarah Daly hat Ihre Stärken weiter ausgebaut und den Fokus auf ein reifes Songwriting & Indie-Pop Hymnen gerichtet. Steve Aoki (US Dance Maestro & Labelchef von Dimmak) sagt zur Single State of Wonder: the most beautiful song of 2012 ! Nach 5 Deutschland & Europatouren können wir die Band im April 2013 wieder auf deutschen Bühnen bewundern. TRACKS: 1) Love is Symmetry 2) Control 3) Mexico 4) Charmed Life 5) My Streets Are Always In The Shade 6) State Of Wonder 7) When They Put Me Back Together They Forgot To Turn Me On 8) A Smile On Both Your Faces 9) I Couldn't Help Myself 10) Side Effects 11) Today Is The Tomorrow That They Promised Yesterday

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Alive AG Control / Strobe Light 30 cm
15,84 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei der besten Produzenten im UK-Bass-Music-Sektor mit zwei Dancefloor-erbebenden Cuts auf Tectonic.nnZwei der besten Produzenten im UK-Bass-Music-Sektor mit zwei Dancefloor-erbebenden Cuts auf Tectonic. The production duo behind the rave-new world sounds of 'Turbo Mitzi' and 'Big Slug (Feat. Riko Dan)' have been busy in the studio recently and return to form with 2 killer cuts designed to shock out the dancefloor. Control picks up the tempo from the duos previous cuts, rolling at 140 beats per minute, in it s apocalyptic form. Powerful pads create the tension before sub-heavy kicks and cybernetic snares come pounding and chopping in, building up the mood before a radioactively charged Reese-bassline emerges, rising to the surface, unleashing its terror. This is a stone-cold banger. Strobe Light returns to the more familiar 128bpm tempo that the pair have previously worked with. Taking a quite unique approach, Strobe Light builds evermore, moving into the light, layering percussion up as an intoxicating drone of swirling strings swells and swells - entrancing and empowering in equal measures. this is a highly versatile DJ tool that also makes for an engrossing listen from start to finish. Refined dancefloor ear candy. TRACKS: A. Control B. Strobe Light

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Sony GTK-XB5 Mini-Set Schwarz
171,29 € *
ggf. zzgl. Versand

EXTRA BASS™ adds power to every bassline Push the EXTRA BASS button to add some serious low-end power to your music. It works by reinforcing basslines to create deep, punchy bass. Simply press the button to activate the mode, and be blown away by resounding bass2. Two-way design for flexible setup A flexible two-way setup gives you great sound, wherever you place the system. Set it up horizontally for a classic boombox feel, or flip it upright if you’re short on space. A built-in sensor optimises how sound is processed to stereo sound, whichever setup you choose. Seamless streaming with NFC and Bluetooth® Near Field Communication (NFC) and Bluetooth technology remove the need for wired connections and complex set-up sequences. Simply touch your NFC-enabled device to the headphones for a quick, seamless connection, then start streaming your music collection. No NFC? No problem. Connect via Bluetooth and you’re ready to go. Line and speaker lights create a party atmosphere Pump up the atmosphere with club-like line and speaker light with strobe flash. Synchronising with the rhythm of the beat, the power and speed of the light display matches the musical mood and atmosphere. One-box design for maximum portability Pick it up and party anywhere, thanks to the GTK-XB5’s one-box design. Whether you’re hanging out with friends at home or taking the party elsewhere, the compact design features a built-in handle for portability and convenience. ClearAudio+ enriches your music Unique to Sony, ClearAudio+ automatically adjusts sound settings for an enriching listening experience. By bringing together expertise in digital signal processing technologies, ClearAudio+ is able to optimise audio to deliver a consistently clear, high-quality sound, whether you’re gaming or enjoying music and movies. Party Chain lets you expand your speaker system Add extra power to your sound system. Connect multiple stereos in a chain for a higher sound output. Activate one device to be the ‘Party Host’ and sync music with the other systems in the chain. Enjoy higher quality Bluetooth streaming with LDAC LDAC is a new audio technology from Sony that allows you to enjoy the highest quality wireless audio via Bluetooth. With 3x the data transmitted, LDAC provides an enhanced wireless listening experience for all your music. DSEE automatically restores detail to digital music Boost the quality of your compressed music files. When an original music source is compressed, it loses the high frequency elements that add detail and richness to your favourite tracks. The Digital Sound Enhancement Engine (DSEE) faithfully restores these to produce high quality sound that’s closer to the original CD recording. Customise your settings with the SongPal app Have fun with your party settings from the dancefloor with the SongPal app. Simply download onto your smartphone and enjoy wireless control of all your party settings. Switch up lighting effects, or activate DJ effects and EQ settings to pump up the atmosphere. You can also select your favourite playlists from USB and cue the next song, without being tied to the DJ booth. Audio input and output Connect audio visual equipment with an audio input and output. Hook up a TV or extra speaker to give your home entertainment an audio boost.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot