Angebote zu "Sterne" (6 Treffer)

Various - Sinfonie der Sterne - Die 90er Jahre ...
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 20 Einzeltitel, Spieldauer 79:57 Minuten. POLYDOR - ein Name ist Legende. Seit den ´Goldenen Zwanzigern´ drehen sich Schellacks, später Vinyl und Compact Discs unter dieser Weltmarke, anfangs mit verschiedenenfarbigen Labels, seit Beginn der 50er Jahre mit dem unverwechselbaren Orange-Label und den kleinen Sternchen oder mit dem seit 1963 eingeführten Polydor-Rot. Die Neunziger-Jahre Alles ist Pop, und der Pop ist überall im gerade wiedervereinigten Deutschland. Auf MTV und VIVA und Festivals, in der Werbung, im Radio, beim Einkaufsbummel, im Restaurant, bald auch aus dem Computer: von alles Seiten tönt Musik. Nicht-mehr-Jugendliche hören vorzugsweise Mainstream-Rock, Grunge, Reggae, Punk, Alternative, (volkstümliche) Schlager. Boygroups und Girlgroups richten sich musikalisch-tänzerisch an die Teenager. Aus der Dancefloor-Ecke mischen sich HipHop, House und Techno in den Pop-Eintopf. Techno? Da winken sogar schon 30-Jährige ab und bekennen, sich damit nicht auszukennen. Wer mit seiner Clique zur ´Love Parade´ nach Berlin, zur ´Mayday´ nach Dortmund oder kleineren ´Raves´ am Wochenende zieht, ist in der Regel noch diesseits der 20. Es sind die Techno-Töne, die die Pop-Musik in den 90er Jahren revolutionieren - nicht nur in Deutschland. Jugendliche Sound-Tüftler gehen in ihre Musiklabors, vor allem in Berlin und in Frankfurt am Main, schrauben an Computern und erfinden den Klang einer neuen Maschinen-Romantik. Erstmals machen junge Leute im Alleingang Musik für ihre Altersgenossen, die mehr in Projekten, denn in herkömmlichen Bands an die Öffentlichkeit tritt und sich sogar international behaupten kann. DJs legen die neuen Werke der Sample-Kunst zunächst in einsturzgefährdeten Kellern und Bunkern auf und avancieren selbst zu Stars der Szene. (Für DJs bleibt dabei das Vinyl als Trägermedium interessant, ansonsten übernimmt ab 1993 die CD.) Die Beats per minute (BpM) werden zum Maß aller Dinge. Auf das Konto der deutschen Copyright-Besitzer gehen 1995 etwa zwei Fünftel aller in Deutschland gemachten Tonträger-Umsätze (Singles und Alben). Bei Polydor hält Alex Christensen unter dem Projektnamen U 96 als einer der ersten mit einem Techno-Dance-Track Ende 1991 Einzug in die Popcharts. Das Boot ankert dann zwischen Januar und Mai 1992 auf dem ersten Platz der Verkaufshitliste. Dort, an der Spitze der Charts, hatte sich seit 1990 ein weiterer Künstler aus Polydor-Reihen positioniert: Matthias Reim. Sein Debüt Verdammt, ich lieb´ dich verschmilzt Textzeilen nach Muster eines Kinderabzählreims mit einer durchaus rockigen Verpackung und schlägt dermaßen beim Publikum ein, dass die Branche nicht bloß von einem Hit, sondern von einer Eruption spricht. Höchstens Taube können Verdammt, ich lieb´ dich entkommen. Auch die hinterhergeschobenen Singles Ich hab geträumt von dir (1990) sowie Ich hab mich so auf dich gefreut schaffen es mühelos in die Top Ten. Matthias Reim war quasi über Nacht aus dem Nichts zum neuen deutschen Superstar geworden. Nach 1992 lässt sein Erfolg allerdings wieder nach. Derweil setzt in Deutschland und Österreich ein selbst von Optimisten nicht für möglich gehaltener Musical-Boom ein. Nach den gefeierten En-suite-Produktionen ´Cats´ und ´Das Phantom der Oper´, deren Musik Polydor schon während der 80er Jahre auf Tonträgern festhielt, wird der Katalog im Verlauf der 90er Jahre um ´Elisabeth´, ´Miss Saigon´, ´Les Miserables´, ´Tanz der Vampire´ sowie ´Jekyll und Hyde´ - um nur die Renner zu nennen - ergänzt. Keine andere Firma ist im Bereich der Musicals so gut aufgestellt. Daneben sind es in der zweiten Hälfte der 90er Jahre die irische Boyband Boyzone, das Berliner Duo Rosenstolz, der italienische Tenor Andrea Bocelli sowie der niederländische ´Walzerkönig der Gegenwart´, André Rieu, die als Neuzugänge der über 150 Namen umfassenden Künstlerliste (von ABBA bis Zucchero) bei der Hamburger Polydor Konturen geben. Als die Dekade schließlich auf das neue Millennium zusteuert, begegnet Polydor dem Zeitgeist mit einer nach diesem benannten neuen Abteilung. Zeitgeist legt 1998 einen guten Start hin und wird 1999 gar mit dem ´German Dance Award´ ausgezeichnet. Für DJs und Dance-Produzenten ist dieses junge Polydor-Referat zu einer bevorzugten Adresse geworden. An dieser Stelle verhallt Polydors ´Sinfonie der Sterne´, die Pop-Musik im 20. Jahrhundert in Deutschland dokumentiert. Die Sinfonie ist jedoch noch nicht vollendet. Der nächste musikalische Satz ist bereits in Arbeit.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
... und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee (eB...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

«Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.» Unter diesem Motto stehen die sehr erfolgreichen Kolumnen, die Micky Beisenherz, medialer Tausendsassa, im Stern veröffentlicht - und nicht selten sorgen seine Alltagsbetrachtungen, Provokationen und messerscharfen Analysen für Aufruhr. Und genau so soll es auch sein - Beisenherz versteht es, die Klaviatur der sozialen Medien meisterhaft zu spielen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
... und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.´´ Unter diesem Motto stehen die sehr erfolgreichen Kolumnen, die Micky Beisenherz, medialer Tausendsassa, im Stern veröffentlicht - und nicht selten sorgen seine Alltagsbetrachtungen, Provokationen und messerscharfen Analysen für Aufruhr. Und genau so soll es auch sein - Beisenherz versteht es, die Klaviatur der sozialen Medien meisterhaft zu spielen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Sexy Sternenmonster Kostüm
59,90 €
Sale
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Intergalaktisch scharfe Verkleidung ´´Take me to your Dancefloor! ´´ Verwandelt Euch mit dieser gewagten Kostümidee in ein grelles Party-Wesen aus dem All! Mit Mütze, Minikleid und Legwarmern Knallbunt, abgefahren und verführerisch: Wenn alle außerirdischen Monster so aussehen, freuen wir uns auf die Invasion! Mit unserem sexy Sternenmonster fallt Ihr 100% auf – ob zu Karneval, im Nachtleben oder auf jeder Mottoparty! Das ultraknappe Minikleid ist an Ärmeln und Ausschnitt mit flauschigem weißen Kunstpelz verziert. Im Brust- und Bauchbereich befindet sich ein V-förmiger Regenbogen-Akzent. Die Trägerbereiche der Schultern leuchten neon-pink. Sechs Lagen Tüll in allen Farben des Regenbogens werten den Rockteil auf. Ein Reißverschluss am Rücken erleichtert das Anziehen des sexy Sternenmonster Kostüms. Die Monster-Mütze besteht aus dem gleichen wuscheligen Kunstpelz wie die Akzente des Kleides. Zwei unterschiedlich große Kulleraugen mit pinken Lidern und witzige Spiral-Antennen mit plüschigen, neon-gelben Sternen an den Enden hauchen dem sexy Sternenmonster Leben ein. Von den Ohrenwärmern der Mütze hängen zwei lange Bommeln herab. Volle Regenbogen-Power voraus! Sexy Sternenmonster Kostüm dreiteilig mit Monster-Mütze mit Regenbogen-Minikleid ohne Fellstulpen, sonstige Kostümteile und Accessoires Sexy Sternenmonster Kostüm

Anbieter: Maskworld.com
Stand: 30.08.2019
Zum Angebot
Sexy Sternenmonster Kostüm
59,90 €
Rabatt
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Intergalaktisch scharfe Verkleidung ´´Take me to your Dancefloor! ´´ Verwandelt Euch mit dieser gewagten Kostümidee in ein grelles Party-Wesen aus dem All! Mit Mütze, Minikleid und Legwarmern Knallbunt, abgefahren und verführerisch: Wenn alle außerirdischen Monster so aussehen, freuen wir uns auf die Invasion! Mit unserem sexy Sternenmonster fallt Ihr 100% auf – ob zu Karneval, im Nachtleben oder auf jeder Mottoparty! Das ultraknappe Minikleid ist an Ärmeln und Ausschnitt mit flauschigem weißen Kunstpelz verziert. Im Brust- und Bauchbereich befindet sich ein V-förmiger Regenbogen-Akzent. Die Trägerbereiche der Schultern leuchten neon-pink. Sechs Lagen Tüll in allen Farben des Regenbogens werten den Rockteil auf. Ein Reißverschluss am Rücken erleichtert das Anziehen des sexy Sternenmonster Kostüms. Die Monster-Mütze besteht aus dem gleichen wuscheligen Kunstpelz wie die Akzente des Kleides. Zwei unterschiedlich große Kulleraugen mit pinken Lidern und witzige Spiral-Antennen mit plüschigen, neon-gelben Sternen an den Enden hauchen dem sexy Sternenmonster Leben ein. Von den Ohrenwärmern der Mütze hängen zwei lange Bommeln herab. Volle Regenbogen-Power voraus! Sexy Sternenmonster Kostüm dreiteilig mit Monster-Mütze mit Regenbogen-Minikleid ohne Fellstulpen, sonstige Kostümteile und Accessoires Sexy Sternenmonster Kostüm

Anbieter: Maskworld.com
Stand: 30.08.2019
Zum Angebot
Various - Long Gone Daddies - Original 50s Rock...
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 32 Tracks heißer Rock & Roll und Rockabilly mit bisher unveröffentlichtem Material von einem der führenden Independent-Labels der 50er Jahre - mit 16-seitigem Booklet. Enthält die legendären Pat Cupp Originalaufnahmen, Sammy Master´s ´Pink Cadillac´ vom Masterband, Jesse James Demos und mehr - Rockin´ Highlight!***** Die Bihari Brothers (Joe, Saul und Jules), die die Gruppe Modern gegründet haben, waren wohl die klügsten der jungen Geschäftsleute, die in den späten 40er Jahren in das unabhängige Plattengeschäft eingestiegen sind, und sei es nur, weil sie ihre Motive nie verwirrt haben oder Stolz oder Gefühl ihr Urteilsvermögen trüben ließen, wobei die einfachen Mono-Aufnahmeprozesse des Tages ein Mittel zum Zweck waren, nicht ein Kanal, um große Kunst zu schaffen. Wenn eines ihrer neuen Labels nicht lieferte, wurde es sofort abgebaut oder, wenn sich eine neue Linie in der Musik als unrentabel oder schwer zu verkaufen erwies (wie es bei den Biharis beim kurzen Flirt mit ´´hillbilly´´ der Fall war), wurde es einfach zugunsten des Bewährten - meist Rhythm and Blues - aufgegeben. Und das ist der Bereich der Musik, in dem sie sich sehr schnell einen der großen Bestände an Nachkriegs-Blues- und R&B-Aufnahmen geschaffen haben. Die Rock´n´Roll-Explosion von 1956 brachte dem Unternehmen seine ersten Pop-Hits, als R&B-Platten wie Stranded In The Jungle von den Cadets, Eddie My Love von den Teen Queens und Girl In My Dreams von den Cliques in den Pop-Bereich übergingen. Trotz dieser Erfolge und der Aussicht auf weitere Hits als Rock´n´Roll, waren die Biharis der Ansicht, dass der Aufwand für die Vermarktung von Rock´n´Roll nicht durch die Rückkehr in einen zunehmend wettbewerbsorientierten Markt gerechtfertigt war. Deshalb beschlossen sie im Dezember 1957, RPM und Modern abzubauen und sich auf ihre profitable Crown-Budget-Albumlinie zu konzentrieren, die im Werk Modern in North Robertson hergestellt wurde. Doch im März 1958 lancierten die Biharis ein neues Single-Label, Kent (zufällig nach der Zigarettenmarke benannt), im Wesentlichen als Vehikel für die B B B King, dessen Popularität unter den schwarzen Plattenkäufern praktisch bei jeder Veröffentlichung einen hohen Absatz garantierte. Unter den frühen Kent Veröffentlichungen waren mehrere Rock´n´Roll Platten von Danny Flores, Lee Denson aka Jesse James, Don Cole und den Barker Brothers, von denen die besten Teil dieses Sets sind, zusammen mit Rockabilly-Seiten, die von Pat Cupp für RPM aufgenommen wurden und stürmischen schwarzen Rockern von Big Duke, Van Robinson, Clarence Garlow und anderen. Joe Bihari stolperte über Pat Cupp und seine Band, die Flying Saucers in Louisiana Anfang 1956, als die Plattenindustrie von Elvis auf den Fersen gerockt wurde. Obwohl Cupp keine physische Statur hatte, war er ein versierter Rockabilly-Sänger, dessen Handvoll Aufnahmen für RPM zu Recht als eine der besten ihrer Art angesehen werden. Der legendäre Lee Hazlewood begann seine lange und abwechslungsreiche Karriere als Produzent von Rockabilly-Platten für kleine Labels Mitte der 50er Jahre. Im Jahr 1957 überzeugte er die Biharis, dass es Dutzende von Möchtegern-Elfen in den Stöcken gab, die darauf warteten, entdeckt zu werden, und lieferte die Ware in Form von zwei aufeinanderfolgenden Singles des in Phoenix geborenen Rockers Don Cole. Etwa zur gleichen Zeit nahm er Hey Little Mama von den Barker Brothers (eine gemeine Version der Everlys) für Kent auf. Zum ersten Mal werden hier zwei unausgegebene Seiten aus der gleichen Sitzung gehört. Bald nach diesen Aufnahmen traf Hazlewood eine Siegesserie mit Twangmeister Duane Eddy und beendete seine Zusammenarbeit mit den Biharis. In einem weiteren Versuch, den Rockabilly Lodestone abzubauen, kaufte Modern Sammy Masters´ Pink Cadillac c/w Some Like It Hot von einem unabhängigen Kollegen, 4 Star Records of Pasadena. Modern brachte einen Session-Drummer dazu, einen ausgeprägten Snare-Drum-Beat auf die Original-Master zu überspielen, bevor er sie als´Johnny Todd´ veröffentlichte. Getreu unserer Ethik haben wir uns entschlossen, die originalen (undubbed) 4-Sterne-Versionen, direkt von den Masterbändern, zum ersten Mal seit 1956 wieder herauszugeben. In den 80er Jahren wurde eine 45rpm Neuauflage von Clarence Garlows Crawfishin c/w Some Like It Hot auf dem Spezial-Label Detour zum Dancefloor-Hit auf dem europäischen Rock´n´Roll-Kurs. Erstmals 1953 auf dem Label Biharis´ Flair herausgegeben, zeigten beide Seiten eine Leidenschaft und

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot