Angebote zu "Tour" (16 Treffer)

The Confessions Tour
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit ihrer ´´Confessions´´-Tour hat Madonna wieder einmal Popgeschichte gechrieben. Die aufwendigste und spektakulärste Tournee hat sie in 24 Städte geführt, achtmal hintereinander trat sie in der Londoner Wembley-Arena auf, sechsmal im Madison Square Garden, New York. Neben fast allen Titeln ihres aktuellen Albums ´´Confessions On A Dancefloor´´ sang sie dabei auch aufregende neue Versionen von Hits wie ´´Like a Virgin´´, ´´Ray Of Light´´, ´´Live to Tell´´, ´´Erotica´´ oder auch ´´Lucky Star´´. Und jetzt gibt´s einen Mitschnitt des Spektakels aus dem Wembley-Stadion auf DVD! Aber ´´The Confessions Tour - Live from London´´ enthält nicht nur eine Audio-CD mit Live-Aufnahmen von ´´Confessions´´-Songs wie ´´Hung Up´´, ´´Jump´´, ´´Sorry´´, ´´Let It Will Be´´ und ´´I Love New York´´, einigen großartige Klassiker in modernen Versionen - ´´Like a Virgin´´ und ´´Lucky Star´´, sondern auch das komplette zweistündige Konzert-Video, zusätzliches Footage und eine Fotogalerie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Gloria Estefan - The Evolution Tour (Live in Mi...
0,12 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Alle Hits der Sängerin, vom Dancefloor-Hit ´Dr. Beat´ über romantische Balladen bis hin zu den aktuellen Titeln. Vier Stücke werden in englisch und portugiesisch bzw. spanisch interpretiert.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
48,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
48,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
48,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
48,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
49,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Alvaro Soler - Mar de Colores Tour 2019
51,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf den ersten Blick scheint die Sache recht einfach zu sein: Álvaro Soler ist ein charmanter Spanier, dessen Debütalbum ?Eterno Agosto? sowie die Hits ?Sofia?, ?El Mismo Sol? und ?Yo Contigo, Tú Conmigo (The Gong Gong Song)? weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards abgeräumt haben. Er wurde für drei ?Latin American Music Awards? nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt und seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 2,5 Millionen hingerissene Fans. Ab September 2019 geht der smarte Sänger mit seiner Band auf große Europa-Tournee und wird für fünf Konzerte den Sommer zurück nach Deutschland bringen. Schaut man aber etwas genauer hin, ist die Sache viel interessanter: er hat eine spanische Mutter und einen deutschen Vater und lebte sieben Jahre in Tokio, bevor er nach Barcelona zurückkehrt und erst mal ein Industriedesign-Studium hinlegt. 2015 zieht er nach Berlin und nimmt sein Solo-Debüt auf, das in Deutschland aus dem Stand in die Top 5 einsteigt, in Polen, der Schweiz und Italien Platz 1 knackt und sich auch im Rest von Europa Top-Chartplatzierungen sichert, während ?Sofia? in 17 Ländern souverän auf #1 geht und in 30 Ländern weltweit die Top 5 erreicht. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz nimmt sich der 27-jährige Álvaro selbst gar nicht so ernst und legt es mit seinen Songs ganz und gar nicht auf den schnellen Ruhm an. Vielmehr geht es dem mehrsprachigen Weltenbummler darum, unterschiedliche Kulturen auf einem Dancefloor zusammenzubringen ? mit ansteckenden Hooks und einer Prise Humor. Dass Selbstironie und Hitqualitäten bestens zusammenpassen, beweist Álvaro mit ?La Cintura?, der ersten Single aus seinem im September erscheinenden zweiten Album ?Mar de Colores?. Der Track beschäftigt sich mit einem eigentlich klassischen Territorium südländischer Männer: Der Hüfte. In dieser Region macht ihnen kein Nordeuropäer was vor, denn Spanier können alles Mögliche und vor allem können sie tanzen ? Álvaro ist da allerdings kein Musterbeispiel: ?Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich ?La Cintura?, also ?die Hüfte?, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir ? also die Tatsache, dass es echt albern aussieht, wenn ich tanze ? und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke ...? Und die herrlich erfrischende Bitte, ihm doch dabei zu helfen, seine Hüftregion unter Kontrolle zu bekommen, verpackt Álvaro dann in einen so mitreißend gut gelaunten Refrain, dass sich sämtliche Cinturas dieser Welt selbstständig machen werden ? unabhängig von ihren jeweiligen Tanz-Abzeichen. Foto: Ben Wolf

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 30.05.2019
Zum Angebot
Lisa Stansfield - Affection 2019- 30th Annivers...
55,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die British Queen of White Soul ist brillant, großartig, fabelhaft (AZ) Soul-Pop-Lady Lisa Stansfield feiert Ende 2019 auf Tour das 30-jährige Jubiläum ihres Solo-Debüts Affection (thk) Neue Konzerte, neues Glück: Gute Chancen, diesmal Eintrittskarten zu ergattern, haben Fans von Lisa Stansfield für ihre Shows im November/Dezember 2019. Bei der letzten Live-Stippvisite in Deutschland vor dann eineinhalb Jahren waren die Tickets für die Termine nämlich schnell vergriffen. Aus gutem Grund: Lisa Stansfield begeistert das Publikum stand, stellvertretend für viele Kritiken aus anderen Städten, in der ?Frankfurter Neuen Presse. Funky, soulig, geil lautete die Überschrift auf rbb24.de, während ndr.de ferner Herz und Soul erspürte. Diesmal dürfte die Nachfrage nicht geringer sein, da es wieder einen besonderen Anlass gibt: Lisa Stansfield feiert auf Tour dann das 30. Jubiläum ihres Solo-Debüts! Affection war mit fünf Millionen verkaufter Exemplare ein Superseller, legte den Grundstein für ihre Weltkarriere, enthält die Mega-Hits All Around The World und This Is The Right Time. Neben solchen Songs gibt es weitere Publikumsfavoriten während dieses Querschnitts aus den folgenden sieben Alben. Es empfiehlt sich also, Karten für die Gastspiele in größtenteils bestuhlten Hallen rasch zu erwerben. Sie kosten im Vorverkauf zwischen 31 und 85 Euro (zzgl. Gebühren). Mit Affection (Deluxe-Edition als Doppel-CD erhältlich!) im Mittelpunkt wird die globale Soul-Botschafterin und ihre neunköpfige Band ein exquisites Programm bieten voll zahlreicher Höhepunkte wie The Real Thing, 8-3-1, Lets Just Call It Love If I Hadnt Got You oder Billionaire von ihrem aktuellen Top-Ten-Album. Auf Deeper (das als Doppel-CD-Deluxe-Edition mit Remixen, Live-Tracks und Unveröffentlichtem Ende 2018 nochmals veröffentlicht wurde), pflegt die Künstlerin jene Tugenden, die aus der jugendlichen Talentwettbewerb-Teilnehmerin einen Star von internationalem Format haben werden lassen: Pop, Jazz, Dance, Motown und Northern Soul verschmelzen, getragen von der voluminösen, facettenreichen Stimme der zierlichen Mrs. Stansfield, zu funky groovenden Disco-Tracks, wohl temperierten Soul-Pop-Balladen sowie entspannten Easy-Listening-Songs. Live ist die Britin, die als Vokalistin des mit dem Dancefloor-Duo Coldcut eingespielten Hits People Hold On ihre musikalische Laufbahn startete, ein Ereignis. Keine zehn Sekunden ist Lisa Stansfield auf der Bühne, da hält es ihre Fans schon nicht mehr auf den Sitzen, notierte die ?Berliner Morgenpost. Für jenen Redakteur des ?Münchner Merkur, der die phänomenale Bühnenpräsenz der auch als Schauspielerin aktiven Frau aus Manchester (Swing, Northern Soul) hervorhebt, kein Wunder: Stillsitzen ist fast ausgeschlossen bei dem groovig-funkigen Cocktail, den die ?Königin des weißen Soul serviert. Um die Verehrerin von Barry White, Diana Ross und Marvin Gaye zu beschreiben, genügen laut der ?Allgemeinen Zeitung in Mainz drei Worte: Brillant, großartig, fabelhaft!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot